Bodo Ramelow

Bürgeranliegen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

​​es ist wichtig, dass auch die Landesregierung für Ihre Anliegen, Sorgen und Nöte stets offen ist und wir gemeinsam nach guten Lösungen suchen. Ein mitmenschlicher Umgang ist für mich besonders in der heutigen Zeit, in der wir vor großen Herausforderungen stehen, eine persönliche Verpflichtung.

Nicht immer ist es mir jedoch möglich, allen Menschen persönlich zu antworten, die sich an mich wenden. Hier unterstützt mich das Team im Bürgerreferat der Staatskanzlei.

Es hilft zum Beispiel, wenn Sie einen richtigen Ansprechpartner suchen, mit staatlichen Entscheidungen nicht zurechtkommen oder auf konkrete Probleme hinweisen und Anregungen geben wollen.

Ganz im Sinne des hier mitabgedruckten „Bürgerlieds“ (PDF) von Adalbert Harnisch aus dem Jahr 1845 bedarf es allerdings bis heute unseres gemeinsamen Wirkens für eine bürgeroffene Gesellschaft.

Vielleicht können selbst im Miteinander nicht immer alle Erwartungen erfüllt werden. Ich versichere Ihnen aber, dass Sie auf jeden Fall eine offene und ehrliche Antwort erhalten.

Ihr Bodo Ramelow
Ministerpräsident

Fragen, Anliegen, Petitionen

Ihr erster Ansprechpartner sollte in der Regel die zuständige Gemeinde- oder Stadtverwaltung sein. Da bekanntermaßen individuelle Fragen und Probleme sehr vielschichtig sind, hilft Ihnen im Einzelfall auch das Bürgerreferat bei Thüringen-spezifischen Angelegenheiten gern weiter.

Natürlich stehen Ihnen auch Ihre Landtags-, Bundestags- und Europaabgeordneten mit Rat und Tat zur Seite. Bei besonders schwierigen Sachverhalten können Sie sich an den Petitionsausschuss des Thüringer Landtages (E-Mail), den Bürgerbeauftragten des Freistaats Thüringen (E-Mail) oder an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages (E-Mail) wenden.


Hinweise:

Damit Ihr Anliegen sachgerecht beantwortet werden kann, teilen Sie bitte Ihre Anschrift und ggf. eine Telefonnummer mit, unter der Sie erreichbar sind,  bzw. füllen Sie bei einer Mail die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Die Möglichkeit einer Rechtsberatung und der Überprüfung von Gerichtsurteilen besteht nicht.

Wenn Ihr Anliegen einen ressortspezifischen Charakter hat, wird dieses nach der Geschäftsordnung der Landesregierung in der Regel an das jeweils zuständige Ministerium weitergeleitet.

Kontakt

Postanschrift:

Thüringer Staatskanzlei
Referat für Bürger/ -innenanliegen
Koordinierungsstelle für Antidiskrimminierungsfragen
PF 90 02 53
99105 Erfurt

Telefon: (+49) 3 61 / 57 - 321 1152
Fax: (+49) 3 61 / 57 - 121 1050

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung:

Mittwoch           
10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag       
13.00 Uhr – 15.00 Uhr

Ehe- und Altersjubiläen

Die Erfahrung und Lebensleistung der Seniorinnen und Senioren ist für unsere Gesellschaft ein unschätzbarer Wert. Diese möchte der Thüringer Ministerpräsident würdigen. Dazu können bei außergewöhnlichen Ehe- bzw. Altersjubiläen Anträge (PDF) gestellt werden. Diese Ehrungen sind in einer Verwaltungsvorschrift geregelt.

Ebenso gratuliert der Bundespräsident den Ehe- und Altersjubilaren. Anträge hierfür können über das Bundesverwaltungsamt (Referat II B 4, 50728 Köln, Faxnummer 0228 / 99358-2893, E-Mail: ehrungsaufgaben@bva.bund.de) bezogen werden.

Bei Fragen zu möglichen weiteren Unterstützungen bzw. zur Seniorenpolitik können auch die örtlichen Behörden bzw. das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit konsultiert werden.

Ehrenpatenschaften

Die Familie stellt das Fundament unserer Gesellschaft dar. Sie vermittelt Orientierung und Werte, sie gibt Halt und Geborgenheit. Familienpolitik hat in Thüringen Vorrang. Mit einer Vielzahl von Regelungen unterstützt die Landesregierung Eltern, Kinder und Jugendliche, über die zum Beispiel der Familienratgeber des  Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Auskunft gibt. Zu möglichen Unterstützungen sollten zunächst die örtlichen Behörden, bei Fragen zur Familienpolitik in der Regel das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit (Kontakt) konsultiert werden.

Der Thüringer Ministerpräsident hat sich wegen der besonderen Situation nach der Geburt von Mehrlingskindern (ab Drillingen) oder eines sechsten Kindes bereit erklärt, auf  Antrag der Eltern, für diese Kinder eine Ehrenpatenschaft zu übernehmen. Mit der Ehrenpatenschaft sind finanzielle Zuwendungen ( Grundsätze) verbunden.

Der Bundespräsident übernimmt zur Geburt eines siebten Kindes die Ehrenpatenschaft. Das Antragsformular kann auf der Internetseite des Bundespräsidenten sowie auf der Internetseite des Bundesverwaltungsamtes

Aufarbeitung SED-Diktatur

Die Aufarbeitung der SED-Diktatur ist ein wichtiges Anliegen der Landesregierung. Die Thüringer Aufarbeitungs- und Gedenkstättenlandschaft ist historisch gewachsen und wird von bürgerschaftlichem Engagement und örtlichen Aktivitäten getragen. Es bedarf nach Auffassung der Landesregierung einer nachhaltigen, in die Zukunft wirkenden Struktur, die Zeitzeugen, Opfern und Aufarbeitungsinitiativen eine solide Grundlage für ihre Arbeit gibt.

Weitere Informationen

Ihre Anfrage an das Referat

Wenn Sie die im Formular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
* Pflichtfeld

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig:

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten in der Thüringer Staatskanzlei und zu Ihren Rechten nach der EU-Datenschutzgrundverordnung finden Sie hier auf unserer Website.

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten die über www.thueringen.de zu uns gelangen, finden Sie hier auf unserer Website.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: