Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

Välkommen! - Botschafter des Königreiches Schweden in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Per Thöresson, in Erfurt

”Sorgsam leben, Weichen stellen für die Klimaneutralität, miteinander Ziele umsetzen und vor allem, gemeinsam wachsen. Die Welt muss uns erhalten bleiben! Ich freue mich, den Diskurs über Nachhaltigkeit gemeinsam mit Schweden zu führen”, so Ministerpräsident Bodo Ramelow in seinem heutigen Grußwort…

Weitere Informationen

Die Gäste mit Masken vor dem Landtag, im Hintegrund Flaggen

Antrittsbesuch vom Botschafter der Republik Korea S.E. Dr Jong Bum-goo

Ministerpräsident Bodo Ramelow empfing den Botschafter der Republik Korea S.E. Dr Jong Bum-goo zum Antrittsbesuch in der Thüringer Staatskanzlei. Der Diplomat promovierte an der Philipps-Universität Marburg und ist seit 2018 Koreas Botschafter in Deutschland.

Weitere Informationen

Bodo Ramelow und Dr Jong Bum-goo

Antrittsbesuch des neuen US-Generalkonsuls Kenichiro (Ken) Toko

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat heute den US-Generalkonsul für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Kenichiro (Ken) Toko, zu dessen Antrittsbesuch empfangen.

Weitere Informationen

Bodo Ramelow und Kenichiro (Ken) Toko in der Thüringer Staatskanzlei

Europäische Akademie Otzenhausen wurde ausgezeichnet

„Die Europäische Akademie Otzenhausen greift aktuelle politisch-gesellschaftlich relevante Themen auf und animiert junge Menschen, unter dem Leitbild „Europa entsteht durch Begegnung“ gemeinsam Zukunftsvisionen für Europa zu entwickeln.“

Weitere Informationen

Malte Krückels hinter dem Rednerpult

„Wir erinnern an die Befreiung vor 75 Jahren, und wir danken den Befreiern."

Welche Bedeutung hat der 8. Mai 1956 für Thüringen? Anlässlich des Jahrestages haben wir ein persönliches Gespräch von Ministerpräsident Bodo Ramelow mit dem bisherigen Direktor der Gedenkstätte Buchenwald und Mittelbau-Dora, Professor Dr. Volkhard Knigge, aufgezeichnet.

Weitere Informationen

MP Bodo Ramelow im Gespräch mit Herrn Knigge
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten

Europapolitik und Internationales

Die Thüringer Staatskanzlei zeichnet für die Europapolitik der Landesregierung verantwortlich. Dazu arbeitet sie eng und koordinierend mit allen Thüringer Ministerien zusammen. Aktuelle Entwicklungen in der Europäischen Union werden zeitnah begleitet, im Landesinteresse analysiert und daraus Positionen und Strategien für das weitere europapolitische Vorgehen der Landesregierung entwickelt.

Aus Thüringens Lage in der Mitte Europas ergibt sich eine Chance für den Bau von Brücken zwischen West-, Mittel- und Osteuropa. Im Interesse der Thüringer Wirtschaft wird der Ausbau von Kontakten zu Partnern in Europa, Asien und Amerika verfolgt.

Europapolitik für den Freistaat Thüringen

  • Europapolitik

    Eines der wichtigsten Themen, die in der Staatskanzlei bearbeitet werden, ist die Förderung des Europagedankens in Thüringen. Der Freistaat Thüringen betreibt mit Unterstützung der Europäischen Kommission das Europe Direct-Informationszentrum in der Thüringer Staatskanzlei.

    Zum Arbeitsfeld Europapolitik

  • Europäisches Informationszentrum

    Wie funktioniert die Europäische Union und wie können Bürgerinnen und Bürger die Europäische Union mitgestalten? Welche Mitwirkungsmöglichkeiten hat Thüringen in der Europäischen Union und wie werden diese genutzt? Das Team des Europäischen Informations-Zentrums (EIZ) informiert über Europa und lädt zum Dialog ein. 

    Zur Webseite des EIZ

  • Thüringens Stimme in Europa

    Durch die Vertretung des Freistaats Thüringen bei der Europäischen Union in Brüssel, eine proaktive europäisch ausgerichtete Mitwirkung im Bundesrat, im Ausschuss der Regionen sowie in weiteren Gremien stehen dem Freistaat eine Vielzahl von Mitwirkungsinstrumenten in Europaangelegenheiten zur Verfügung.

    Zum Arbeitsfeld Thüringens Stimme in Europa

Medieninformationen aus dem Arbeitsfeld "Europa und Internationales"

  • FototerminUS-Generalkonsul Ken Toko zu Antrittsbesuch bei Ministerpräsident Bodo Ramelow


    93/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow empfängt am morgigen Mittwoch (9. September 2020) den US-Generalkonsul für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Kenichiro (Ken) Toko, zu dessen Antrittsbesuch. Ken Toko hat das Amt am Generalkonsulat in Leipzig seit August 2020 inne.   zur Detailseite

  • Fototermin:Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Oliver Paasch, zu Gast in Thüringen


    8/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (Ostbelgien), Oliver Paasch, ist am morgigen Mittwoch, 29. Januar 2020, zu Gast in Thüringen. Nachdem Paasch im Sommer letzten Jahres das belgische Königspaar bei dessen Besuch in Gotha und Weimar begleitet hat, will er an die guten Kontakte zwischen Thüringen und Belgien anknüpfen.   zur Detailseite

  • Delegation aus Vietnam am 11. September zu Besuch in Thüringen


    155/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ein knappes halbes Jahr ist es her, dass eine über 100-köpfige Delegation unter Leitung von Ministerpräsident Bodo Ramelow Vietnam besuchte. Dabei traf Ramelow in Hanoi auch mit dem Sekretär für Internationale Beziehungen des ZK der KP Vietnam, Honag Binh Quan, zusammen. In der kommenden Woche nun wird unter Leitung von Honag Binh Quan eine vietnamesische Delegation zu Gast in Deutschland sein – darunter am 11. September 2019 in Thüringen. Ministerpräsident Bodo Ramelow wird die Gäste am Morgen in Erfurt begrüßen und anschließend zu einem Besuch in Neuhaus am Rennweg begleiten.   zur Detailseite

  • Terminhinweis:Europa nach der Wahl – Wir müssen reden!


    150/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Nach der Europawahl macht die bundesweite Bürgerdialogreihe der überparteilichen Europa-Union Deutschland am 4. September Station in Erfurt. Bei dem Bürgerdialog diskutieren Bürger*innen mit Politiker*innen und Expert*innen Fragen zur Zukunft der EU. Wie geht es weiter nach der Wahl? Wie steht es um die Werte und den Zusammenhalt in der EU? Welche Verantwortung hat Europa bei den globalen Themen wie Klimaschutz und Migration? Was bringt die EU-Politik den Menschen vor Ort und was erwarten die Thüringer*innen vom neuen Europäischen Parlament und der neuen EU-Kommission? Ziel ist es, Raum für den Austausch von Informationen und Meinungen, Sorgen und Hoffnungen zu geben und damit den notwendigen Dialog über Europa zu stärken.   zur Detailseite

  • Thüringen in Brüssel

    Die Vertretung des Freistaats Thüringen bei der Europäischen Union beobachtet und analysiert das politische Geschehen in Europa. Sie informiert die Thüringer Landesregierung frühzeitig, damit diese rechtzeitig auf den europäischen Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozess einwirken kann.

    Zur Webseite der Landesvertretung in Brüssel

Internationales Thüringen

  • Protokoll und Konsularwesen

    Das Protokoll der Landesregierung des Freistaates Thüringen ist zuständig für die Repräsentation des Ministerpräsidenten bei offiziellen Anlässen. Dies sind Veranstaltungen, Preisverleihungen, Empfänge, offizielle Besuche im Freistaat Thüringen, Reisen des Ministerpräsidenten ins Ausland sowie die Betreuung des konsularischen Korps.

    Zum Arbeitsfeld Protokoll und Konsularwesen

  • Regionalpartnerschaften

    Die Rolle der Regionen innerhalb der Europäischen Union ist in den letzten Jahren zunehmend wichtiger geworden. Insbesondere seit dem Vertrag von Maastricht wird dies mit dem Ausschuss der Regionen auch in den europäischen Institutionen deutlich. Vor diesem Hintergrund kommt Regional- und Städtepartnerschaften unterhalb der Nationalstaaten in einem immer mehr zusammenwachsenden Europa eine wachsende Bedeutung zu. 

    Zum Arbeitsfeld Regionalpartnerschaften

  • Kooperation und Entwicklung

    Neben den Regionalpartnerschaften gibt es enge Beziehungen zu weiteren Regionen durch verschiedene Kooperationsprojekte. Aktuell beispielsweise zur Republik Tartastan (Russland), der Region Lemberg (Ukraine) oder der Region Santa Catarina (Brasilien). Auch bei der Entwicklungszusammenarbeit ist das Land Thüringen bestrebt, einen eigenständigen Beitrag zu leisten und einzelfall- bzw. projektbezogen mit dem Bund zu kooperieren.

    Zum Arbeitsfeld Kooperation und Entwicklung

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: