Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Ehe- und Altersjubiläen und Ehrenpatenschaften

Ehe- und Altersjubiläen

Die Erfahrung und Lebensleistung der Seniorinnen und Senioren ist für unsere Gesellschaft ein unschätzbarer Wert. Diese möchte der Thüringer Ministerpräsident würdigen. Dazu kann bei außergewöhnlichen Ehe- bzw. Altersjubiläen ein Antrag zur Ehrung von Ehe- und Altersjubilaren durch den Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen (PDF, nicht barrierefrei, 45,1 KB) gestellt werden. Diese Ehrungen sind in einer Verwaltungsvorschrift geregelt.

Ebenso gratuliert der Bundespräsident den Ehe- und Altersjubilaren. Anträge hierfür können über das Bundesverwaltungsamt (Referat II B 4, 50728 Köln, Faxnummer 0228 / 99358-2893, E-Mail: ehrungsaufgaben@bva.bund.de) bezogen werden.

Bei Fragen zu möglichen weiteren Unterstützungen bzw. zur Seniorenpolitik können auch die örtlichen Behörden bzw. das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit konsultiert werden.

Ehrenpatenschaften

Die Familie stellt das Fundament unserer Gesellschaft dar. Sie vermittelt Orientierung und Werte, sie gibt Halt und Geborgenheit. Familienpolitik hat in Thüringen Vorrang. Mit einer Vielzahl von Regelungen unterstützt die Landesregierung Eltern, Kinder und Jugendliche, über die zum Beispiel das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Auskunft gibt. Zu möglichen Unterstützungen sollten zunächst die örtlichen Behörden, bei Fragen zur Familienpolitik in der Regel das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie konsultiert werden.

 

Der Thüringer Ministerpräsident hat sich wegen der besonderen Situation nach der Geburt von Mehrlingskindern (ab Drillingen) oder eines sechsten Kindes bereit erklärt, auf Antrag der Eltern für Mehrlingskinder (ab Drillingen) oder ein sechstes Kind (PDF, nicht barrierefrei, 30,4 KB), für diese Kinder eine Ehrenpatenschaft zu übernehmen. Mit der Ehrenpatenschaft sind finanzielle Zuwendungen im Dokument Grundsätze zur Übernahme einer Ehrenpatenschaft durch den Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen bei Mehrlingen (Drillingen) bzw. einem sechsten Kind (PDF, nicht barrierefrei, 70,9 KB) festgeschrieben.

Der Bundespräsident übernimmt zur Geburt eines siebten Kindes die Ehrenpatenschaft. Das Antragsformular finden Sie auf der Webseite des Bundespräsidenten sowie auf der Webseite des Bundesverwaltungsamtes.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: