Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

„Die Corona-Krise fordert die gesamte Gesellschaft. Gerade jetzt sind Persönlichkeiten, die nicht nur an sich denken unverzichtbar“

So Ministerpräsident Bodo Ramelow zur Verleihung der Thüringer Verdienstorden am 4. November 2020. Die große Jubiläumsveranstaltung musste leider abgesagt werden, trotzdem überreichte der Ministerpräsident heute, erstmals im Haus Dacheröden, die Thüringer Verdienstorden. Seit 20 Jahren wird der…

Weitere Informationen

Gruppenfoto der Ordensträger

„Die Auszuzeichnenden stehen stellvertretend für 850.000 Thüringerinnen und Thüringer, die ehrenamtlich engagiert sind.“

Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnete Ministerpräsident Bodo Ramelow heute Nachmittag Erika Hermanns aus Eisenach, Rolf Bolwin aus Bonn, Bernd Roßmann aus Ilmenau, Hans-Ulrich Apel aus Meiningen und Michael Berman aus Jena mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik…

Weitere Informationen

Bodo Ramelow und die Geehrten mit dem Bundesverdienstorden in der Hand

Ministerpräsident Bodo Ramelow überreicht Bundesverdienstorden

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Professor Dr. Christoph Stölzl, Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, Christa Pidun aus Saalfeld, Dr. Christoph Schwabe aus Vollmershain,…

Weitere Informationen

Bodo Ramelow und die Geehrten mit Mindestabstand

Europäische Akademie Otzenhausen wurde ausgezeichnet

„Die Europäische Akademie Otzenhausen greift aktuelle politisch-gesellschaftlich relevante Themen auf und animiert junge Menschen, unter dem Leitbild „Europa entsteht durch Begegnung“ gemeinsam Zukunftsvisionen für Europa zu entwickeln.“

Weitere Informationen

Malte Krückels hinter dem Rednerpult

„Ehrenamt als Staatsziel in der Verfassung“

„Das Ehrenamt als Staatsziel in der Verfassung zu verankern. Das wäre ein gemeinsames Thema, für das eine zukünftige Minderheitsregierung schon jetzt breite Zustimmung im Landtag finden würde.“ Das erklärte Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der Auszeichnung von 19 Bürgerinnen und Bürgern mit dem…

Weitere Informationen

Ministerpräsident Bodo Ramelow heute bei der Auszeichnung von 19 Bürgerinnen und Bürgern mit dem Ehrenbrief des Freistaats im Augustinerkloster in Erfurt

Orden, Ehrungen und Auszeichnungen

Viele Bürgerinnen und Bürger im Freistaat Thüringen engagieren sich neben ihren beruflichen oder privaten Verpflichtungen ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Bereichen. Sie sind in Vereinen, Verbänden oder Parteien aktiv, leisten unentgeltliche Arbeit im sozialen Bereich, im Sport, bei der Feuerwehr, in der lokalen Politik, der Heimat- und Brauchtumspflege oder auch im Umweltschutz.

Der Staat bedankt sich für dieses ehrenamtliche Engagement, indem er Orden und Auszeichnungen zur Würdigung des gemeinwohlorientierten Handelns vergibt. Neben den Orden und Ehrenzeichen des Freistaats Thüringen verleiht der Bundespräsident den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland auf Vorschlag des Ministerpräsidenten an verdiente "Landeskinder".

Verleihung der Thüringer Verdienstorden

04.11.2020 im Kulturhaus Dacheröden

Die Aufzeichnung der Verleihung der Thüringer Verdienstorden im Haus Dacheröden ist online verfügbar. Seit 20 Jahren wird der Thüringer Verdienstorden, die höchste Anerkennung, die unser Land für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht, verliehen. Die große Jubiläumsveranstaltung musste leider abgesagt werden.

Zum Youtube-Video

 

Nahaufnahme des Thüringer Verdienstordens

Medieninformationen aus dem Arbeitsfeld "Orden und Ehrungen"

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow ehrt verdiente Bürgerinnen und Bürger mit dem Thüringer Verdienstorden


    125/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Seit 20 Jahren wird der Thüringer Verdienstorden, die höchste Anerkennung, die unser Land für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht, verliehen. Eine große Jubiläumsveranstaltung war am 4. November geplant, auf der Ministerpräsident Bodo Ramelow – im Beisein vieler Trägerinnen und Träger des Thüringer Verdienstordens – elf verdiente Bürgerinnen und Bürger ehren wollte. Nun, aufgrund der Corona-Pandemie, kann er die Orden nur in einem sehr kleinen Kreis überreichen. Ramelow sagt vorab: „Ordensverleihungen gehören zu den schönsten Momenten, die ich als Ministerpräsident in der Thüringer Staatskanzlei erlebe. Es war und ist mir wichtig, dass wir auch in der aktuellen Situation den zu Ehrenden einen würdigen Festakt ausrichten – wenn auch mit großen Einschränkungen. Mit aufrichtigem Dank und großer Anerkennung verleihe ich den Thüringer Verdienstorden an: Kristine Glatzel, Jutta Penndorf, Elsa-Ulrike Ross, Dr. Volker Düssel, Prof. Dr. Rainer Eckert, Prof. Dr. Manfred Fischer, Dr. Hermann Knauer, Prof. Dr. Rainer Knauf, Prof. Dr. Volkhard Knigge, Dr. Burkhardt Kolbmüller und Günter Pappenheim. Sie sind ein Beispiel für so viel Gutes in unserem Land. Sie sind Vorbilder, denen hoffentlich noch viele andere folgen mögen.“   zur Detailseite

  • Elly Lange aus Erfurt mit Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt


    118/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Mein allergrößter Respekt gilt einer bewundernswerten Frau, die sich zeit ihres Lebens für andere engagierte. Die immer da war für alte und junge Menschen, für schwache, kranke, obdachlose, für jene am Rande der Gesellschaft. Es mir eine ganz besondere Ehre, Elly Lange die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zu überreichen.“ Das sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow heute (8. Oktober 2020) im Erfurter Christianenheim, wo er im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ehrung vornahm. Der Bundespräsident hatte Elly Lange die hohe Auszeichnung verliehen für ihr jahrzehntelanges Tun im sozialen Bereich, für ihr übergroßes vom christlichen Glauben getragenes Engagement – gerade für die Schwächsten unserer Gesellschaft.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow überreicht Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland


    107/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Erika Hermanns aus Eisenach, Rolf Bolwin aus Bonn, Bernd Roßmann aus Ilmenau, Hans-Ulrich Apel aus Meiningen und Michael Berman aus Jena werden mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird Ministerpräsident Bodo Ramelow die Ehrung am kommenden Montag (28. September 2020, 15 Uhr) im Erfurter Collegium Maius vornehmen.   zur Detailseite

  • Wachgeküsst! „Bürgerinitiative Krone Schweina e. V.“ ist Landessieger beim Wettbewerb um den Deutschen Nachbarschaftspreis


    105/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow hat heute (22. September 2020) den Thüringer Landessieger im Wettbewerb um den mit insgesamt 58.000 Euro dotierten Deutschen Nachbarschaftspreis geehrt. Gewonnen hat die „Bürgerinitiative Krone Schweina e. V.“ mit dem Projekt „Krone – wachgeküsst!“. Seit dem Jahr 2016 wird die frühere Schankwirtschaft Krone in nachbarschaftlicher Gemeinschaftsarbeit Stück für Stück saniert, um der Gemeinde bald einen generationenübergreifenden Treffpunkt zu bieten.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow überreicht Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland


    97/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Professor Dr. Christoph Stölzl aus Berlin, Christa Pidun aus Saalfeld/Saale, Dr. Christoph Schwabe aus Vollmershain, Michael Siebenbrodt aus Weimar, Christine Zitzmann aus Sonneberg und Martina Dorenwendt aus Rodeberg werden mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird Ministerpräsident Bodo Ramelow die Ehrung am kommenden Dienstag (15. September 2020, 15 Uhr) im Erfurter Collegium Maius vornehmen.   zur Detailseite

  • Junges Literaturforum Hessen-Thüringen ehrt 32 Nachwuchstalente


    67/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Erfurt/Wiesbaden. Über 400 junge Autorinnen und Autoren hatten sich beworben – 32 von ihnen haben am Ende des desjährigen Wettbewerbs auch einen Preis gewonnen und wurden von der Jury des 37. Schreibwettbewerbs „Junges Literaturforum Hessen-Thüringen“ ausgewählt. Ihre Fähigkeiten, gute Geschichten kreativ in Texte umzusetzen, mit Sprache ernst, spielerisch und tiefsinnig umzugehen, haben die sechs Juroren überzeugt. Mitmachen konnten Jugendliche und junge Erwachsene aus Hessen und Thüringen zwischen 16 und 25 Jahren.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow verleiht Ehrenbriefe des Freistaats Thüringen an verdiente Thüringerinnen und Thüringer


    206/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Seit 2005 werden anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamts verdiente Thüringerinnen und Thüringer mit dem Ehrenbrief des Freistaats Thüringen geehrt. Am kommenden Freitag (13. Dezember 2019) wird Ministerpräsident Bodo Ramelow 19 Bürgerinnen und Bürger auszeichnen, die sich seit langem auf ganz unterschiedlichen Gebieten – im sozialen, politischen oder gesellschaftlichen Bereich – für den Freistaat engagieren. Ramelow sagt vorab: „Die Arbeit der Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler ist und bleibt unbezahlbar – wir können ihnen gar nicht oft genug danken für ihren selbstlosen und uneigennützigen Einsatz für unsere Gesellschaft. Sie zeigen damit gelebte Solidarität. Das ist, was unsere Gesellschaft zusammenhält, das ist, was uns stark macht, das ist Thüringen. Sie alle sind leuchtende Vorbilder und wichtige Pfeiler unserer Gesellschaft. Ich habe großen Respekt vor ihrem Engagement und kann sie nur ermutigen, dieses beizubehalten.“   zur Detailseite

Kurze Erläuterung der Orden und Ehrungen

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird auf Antrag des Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen an in- und ausländische Bürgerinnen und Bürger für besondere politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Der Verdienstorden wird in acht Stufen verliehen.

Jeder Bürger kann die Verleihung des Bundesverdienstordens an einen anderen anregen. Die Anregung seiner eigenen Auszeichnung schließt jedoch eine Auszeichnung aus. Die Anregung für Bürgerinnen und Bürger aus Thüringen ist formlos an den Thüringer Ministerpräsidenten (Internetadresse Büro MP) zu richten. Sie sollte folgende Informationen über die vorgeschlagene Person enthalten: 

  • Name, Vorname (bei Frauen auch Geburtsname)
  • Eventuell Titel
  • Anschrift
  • Geburtsort und –datum
  • Beruf
  • Lebenslauf
  • Darlegung der Verdienste
  • Benennung von Referenzen

Verdienstorden der Bundesrepublik

Der Verdienstorden wird in acht verschiedenen Stufen verliehen. Als Erstauszeichnung wird im Allgemeinen die Verdienstmedaille oder das Verdienstkreuz am Bande verliehen.
 

Hier finden Sie Handreichungen zur Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Download

Thüringer Orden und Ehrungen

Verdienstorden des Freistaats Thüringen
Foto: Jacob Schröter

Verdienstorden des Freistaats Thüringen

Der Thüringer Ministerpräsident verleiht als Zeichen der Würdigung hervorragender Verdienste um den Freistaat Thüringen den Verdienstorden des Freistaats Thüringen (Thüringer Verdienstorden).

Ehrenbrief des Freistaats Thüringen

Zur Ehrung von Personen, die sich um die Gestaltung unserer Gesellschaft im Freistaat Thüringen verdient gemacht haben, verleiht der Thüringer Ministerpräsident den Ehrenbrief des Freistaats Thüringen und eine Ehrennadel. Die Anregungen für die Verleihung des Ehrenbriefs des Freistaats Thüringen werden an die zuständige Landrätin oder den Landrat bzw. die Oberbürgermeisterin oder den Oberbürgermeister der kreisfreien Städte gerichtet (hier gilt das Wohnortprinzip). Diese prüfen die Anregungen in eigener Verantwortung und legen diese mit einem Votum dem Thüringer Ministerpräsidenten vor. 

Zuständige Stelle

Zuständig für die Bearbeitung der Anregungen für den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, den Thüringer Verdienstorden und den Ehrenbrief des Freistaats Thüringen ist das Protokoll der Thüringer Staatskanzlei. Für Rückfragen stehen Ihnen als Ansprechpartnerinnen gern zur Verfügung:

Frau Heidi Itter
Tel.: 0361/573211451
Heidi.itter@tsk.thueringen.de

Frau Christina Hübel
Tel.: 0361/573211461
Christina.huebel@tsk.thueringen.de

Ordensrechtlichen Bestimmungen

Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen vom 26. Juli 1957 (BGBl. I S. 844), zuletzt geändert durch Art. 3 des Justizmitteilungsgesetzes und Gesetzes zur Änderung kostenrechtlicher Vorschriften und anderer Gesetze vom 18. 6. 1997 (BGBl. I S. 1430, 1433) (BGBl. III 1132-1)

Weitere Informationen zum Gesetz finden Sie in der Broschüre "Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland" (PDF, nicht barrierefrei, 1,1 MB).
 

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: