Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei

  • Freistaat unterstützt Thüringer Bewerber um den Standort des „Zukunftszentrums ‚Deutsche Einheit und Europäische Transformation‘“


    176/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Drei Thüringer Städte haben ihre Absicht bekundet, sich an dem Wettbewerb um den Standort des künftigen Zukunftszentrums zu beteiligen: Jena, Eisenach und Mühlhausen – Letztere gemeinsam mit dem hessischen Eschwege. Der Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff unterrichtete heute das Kabinett, dass jede der drei Kommunen noch in diesem Jahr für die Vorbereitung ihrer Bewerbung mit 50.000 EURO aus dem Haushalt der Staatskanzlei unterstützt wird.   zur Detailseite

  • Glasskulptur des Künstlers Christian Sachs in der Thüringer Staatskanzlei


    175/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Im Innenhof der Erfurter Staatskanzlei fand eine Skulptur des Thüringer Glaskünstlers Christian Sachs einen neuen Ort. Die Dauerleihgabe mit dem Titel „Die Würde des Anderen“ symbolisiert in Zeiten der Pandemie den respektvollen Umgang miteinander und die Werte der Demokratie.   zur Detailseite

  • 1012. Sitzung des Bundesrates am 26. November 2021


    174/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    In seiner Sitzung am 26. November befasst sich der Bundesrat vor allem mit Verordnungen der Bundesregierung und EU-Vorlagen. Zur Abstimmung liegen Verordnungen unter anderem zum besseren Schutz von vor Gesundheitsgefahren durch bestimmte Druckerfarben auf Lebensmittelverpackungen, zur Erhöhung der Renten nach dem Bundesentschädigungsgesetz, zum zertifizierten Verwalter nach dem Wohnungseigentumsgesetz sowie zur Einführung des so genannten Cell-Broadcast im Katastrophenfall vor.Stellung nehmen wird der Bundesrat zu einem Paket an EU-Verordnungsvorschlägen zur verbesserten Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung und für mehr Transparenz beim Transfer bestimmter Kryptowerte sowie zum Europäischen Jahr der Jugend 2022. Zur sofortigen Sachentscheidung liegt zudem ein Länderantrag vor, mit dem eine Fristverlängerung für den Abruf der Mittel zum Ausbau der Infrastruktur für die Ganztagsbetreuung erreicht werden soll. Auch die 1012. Sitzung des Bundesrates wird unter Beachtung und Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Regelungen stattfinden. Stimmführer für den Freistaat Thüringen ist Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten.   zur Detailseite

  • Hoff: „Richtiges Signal, richtiger Standort, richtiger Zeitpunkt für ARD-Kulturportal“


    173/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Thüringer Minister für Kultur, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, begrüßt die ARD-Entscheidung, die Gemeinschaftseinrichtung Digitale Kulturplattform (GSEA ARD Kultur) in Weimar einzurichten.   zur Detailseite

  • Thüringenweiter Impfappell aus Politik und Gesellschaft


    172/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Die Thüringer Landesregierung möchte mit diesem Appell einmal mehr alle Thüringer Bürgerinnen und Bürger, die bisher entweder noch nicht die Möglichkeit zu einer Impfung gegen das Coronavirus hatten oder diese aus den unterschiedlichsten Gründen noch nicht genutzt haben, aufrufen, das Angebot einer Impfung anzunehmen. Ebenso weisen wir erneut auf die Möglichkeit der Boosterimpfungen für all diejenigen Menschen hin, deren Zweitimpfung mittlerweile fünf Monate zurückliegt.Der landesweite Appell wird von einer breiten Basis aus Politik und Gesellschaft unterstützt. Bisher haben sich insgesamt mehr als 130 Unterstützerinnen und Unterstützer unter dem Papier versammelt.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow verleiht Ehrenbriefe des Freistaats Thüringen an verdiente Bürgerinnen und Bürger


    171/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Seit 2005 werden anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamts verdiente Thüringerinnen und Thüringer mit dem Ehrenbrief des Freistaats Thüringen geehrt. Am morgigen Freitag, 26. November 2021, wird Ministerpräsident Ramelow 14 Bürgerinnen und Bürger, die sich seit langem in ganz unterschiedlichen Bereichen – im Sozialen, Politischen oder Gesellschaftlichen – im Freistaat engagieren, auszeichnen.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Ramelow trifft als Bundesratspräsident seinen französischen Amtskollegen Larcher


    170/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Bodo Ramelow reist heute, Donnerstag, 25. November 2021, in seiner Funktion als Bundesratspräsident nach Paris. Dort trifft er seinen Amtskollegen Gérard Larcher, den Präsidenten des französischen Senates, zu politischen Gesprächen.   zur Detailseite

  • Termininformation:Staatssekretärin Beer beim Pressegespräch der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle Thüringen


    169/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Seit dem Sommer 2020 hat die Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen ihren Sitz im Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden. Die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, Jana Kämpfe und Dr. Juliane Stückrad, möchten bei einem Pressegespräch am Freitag, den 26. November, um 10 Uhr über ihre Arbeit der vergangenen Monate und die Pläne für das nächste Jahr informieren. Zudem wird die aktuelle Publikation der Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle „Balken, Bohlen, Wellerwände“, die sich mit der ländlichen Baukultur in Thüringen beschäftigt, vorgestellt.   zur Detailseite

  • Kabinettbeschluss zum zweiten Staatsvertrag zur Änderung medien-rechtlicher Staatsverträge (2. MÄStV)


    168/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Das Thüringer Kabinett hat am heutigen Tag die geplanten Neuregelungen des zweiten Staatsvertrages zur Änderung medienrechtlicher Staatsverträge beraten.   zur Detailseite

  • Verleihung der Kulturnadel des Freistaats Thüringen 2021 erneut abgesagt


    167/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Auch in diesem Jahr wird es wegen der Corona-Pandemie keine feierliche Verleihung der Thüringer Kulturnadel des Freistaats Thüringen geben können. Die diesjährigen zehn Preisträgerinnen und Preisträger erhalten daher ein persönliches Gratulationsschreiben des Thüringer Kulturministers, dem die Urkunden, die Kulturnadel sowie die Kulturnadelbroschüre beigelegt sind. Eine größere Dankesfeier ist für den kommenden Sommer geplant.   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: