Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei

  • „Thüringen schon immer neu gedacht“ / Freistaat präsentiert sich auf der EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit in Halle (Saale)


    131/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Thüringen beteiligt sich vom 18. September bis zum 3. Oktober mit einem bunten Angebot an der diesjährigen EinheitsEXPO anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Halle. Der Eventcube des Freistaates am Musenbrunnen präsentiert – getreu dem Motto „Thüringen schon immer neu gedacht“ – interaktiv und multimedial sechs Thüringer Innovationen sowie deren Geschichten. Ministerpräsident Ramelow wird sowohl am ökumenischen Gottesdienst als auch am Festakt am 3. Oktober teilnehmen und den Thüringer Stand bereits am 2. Oktober besuchen.   zur Detailseite

  • Europapolitische Rede von Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Treffen der 48 deutschen Europe Direct Informationszentren am 16. September 2021 in Erfurt


    130/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Die Europäische Union steht vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, mit den Bürgerinnen und Bürgern über Europa zu diskutieren, sie über die europäischen Entwicklungen zu informieren, ihre Anregungen aufzunehmen und für Europa zu werben. Die Europe Direct Zentren der Europäischen Kommission leisten dabei eine wichtige Arbeit“, erklärt Ministerpräsident Ramelow aus Anlass des Jahrestreffens der deutschen Europe Direct Informationszentren in Erfurt, zu dem Dr. Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, zum 15./16. September 2021 nach Erfurt eingeladen hat.   zur Detailseite

  • Termininformation:Minister Hoff bei Ausstellungseröffnung "Verfolgte Musiker im nationalsozialistischen Thüringen. Eine Spurensuche II" in Weimar


    129/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Die Ausstellung entstand im Rahmen des gleichnamigen Forschungsprojektes, das am Institut für Musikwissenschaft der Liszt-Hochschule und der Schiller-Uni Jena angesiedelt ist. Gezeigt werden Schicksale Thüringer Musikerinnen und Musiker jüdischer Herkunft, welche während der nationalsozialistischen Diktatur zum Exil gezwungen, verfolgt oder ermordet wurden.   zur Detailseite

  • 1007. Sitzung des Bundesrates am 10. September 2021


    128/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Bundesrat wird am 10. September 2021 im Rahmen einer Sondersitzung abschließend über das Aufbauhilfegesetz 2021 zur Bewältigung der Folgen der Hochwasserkatastrophe vom Juli abstimmen. Vorgesehen ist damit unter anderem die Einrichtung eines Sondervermögens „Aufbauhilfe 2021“ mit einem Volumen von bis zu 30 Milliarden Euro. Ebenfalls in verkürzter Beratungsfrist befasst sich der Bundesrat mit der das Aufbauhilfegesetz flankierenden Verordnung zur Verteilung der Finanzmittel des Fonds auf die von den Starkregenfällen und Hochwasserschäden besonders betroffenen Bundesländer. Weiterhin stimmt der Bundesrat über den Einigungsvorschlag des Vermittlungsausschusses zum Ganztagsförderungsgesetz ab, den der Bundestag bereits am 7. September gebilligt hat.Die aktuelle Sitzung des Bundesrates wird unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Situation wiederum in reduzierter Besetzung und unter Wahrung von Hygiene- sowie Abstandsregelungen stattfinden. Aus jedem Land sind in der Regel jeweils eine Stimmführung und eine weitere Person auf den Länderbänken anwesend. Stimmführer für den Freistaat Thüringen ist Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten.   zur Detailseite

  • Medienstaatssekretär Krückels zieht positive Bilanz seiner Sommertour / „Die lokale mediale Vielfalt muss bewahrt und gestärkt werden.“


    127/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    In den vergangenen Wochen besuchte Medienstaatssekretär Malte Krückels insgesamt acht Bürgermedien und lokale TV-Sender in allen Thüringer Regionen im Rahmen seiner Sommertour. Der Staatssekretär, der vom Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), Jochen Fasco, begleitet wurde, kam dabei nicht nur mit den Verantwortlichen vor Ort über die aktuelle Situation der Sender in der Pandemie ins Gespräch. Es ging ferner darum, Bilanz zu ziehen hinsichtlich der Aktionspläne für lokale Medien, die in den letzten zwei Jahren von der Landesregierung in Zusammenarbeit mit der TLM aufgelegt wurden.   zur Detailseite

  • Empfang für die Thüringer Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen und den Paralympics in Tokio / Ministerpräsident Bodo Ramelow: „Ich ziehe meinen Hut.“


    126/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Gold, Silber, Bronze und viele gute Platzierungen – darüber durften sich die Thüringer Olympioniken und Paralympioniken bei den diesjährigen Spielen in Tokio freuen. Anlass für Ministerpräsident Bodo Ramelow, die Athletinnen und Athleten am kommenden Mittwoch (8. September 2021, 17 Uhr) zu empfangen und ihre Leistungen zu würdigen. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Landessportbund Thüringen organisiert, deren Vizepräsidentin, Silke Kraushaar-Pielach, ebenfalls ein Grußwort sprechen wird.   zur Detailseite

  • Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff zum Tod von Hans-Peter Mader


    125/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Tief getroffen habe ich vom Tod Hans-Peter Maders erfahren. Er gehörte seit vielen Jahrzehnten zu den bedeutendsten Künstlern Thüringens, der weit über den Freistaat hinaus mit seinem vielfältigen keramisch-plastischen Schaffen Wirkung entfaltete“ so Kulturminister Hoff. Der bekannte Keramiker in Hohenfelden, der am 16. August diesen Jahres 70 Jahre alt wurde, verstarb am Dienstag, den 24. August 2021.   zur Detailseite

  • Verleihung des Thüringer Literaturpreises 2021 an Steffen Mensching am 2. September 2021


    124/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Am kommenden Donnerstag, 2. September 2021, um 17 Uhr, wird der Thüringer Literaturpreis 2021 an Steffen Mensching verliehen. Die Festveranstaltung, auf der Ministerpräsident Bodo Ramelow ein Grußwort halten wird, findet im Festsaal im Haus Dacheröden statt.   zur Detailseite

  • 30 Jahre Weimarer Dreieck – Freistaat begeht Jubiläum mit Festveranstaltung am 29. August


    123/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Vor drei Jahrzehnten haben die damaligen Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Polens durch die Verkündung ihrer „Gemeinsamen Erklärung zur Zukunft Europas“ die deutsch-französisch-polnische Zusammenarbeit in Weimar feierlich besiegelt – und damit den Grundstein für das Weimarer Dreieck gelegt. Am kommenden Sonntag, 29. August, begeht der Freistaat das Jubiläum mit einer Festveranstaltung im Congress Centrum Weimarhalle. Als Ehrengäste werden der Botschafter der Republik Polen, Andrzej Przyłębski, sowie der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, erwartet.   zur Detailseite

  • Gedenken an die Opfer der Unwetter- und Hochwasserkatastrophe in vielen Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz / Ministerpräsident Bodo Ramelow ordnet für den 28. August Trauerbeflaggung an


    122/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Am kommenden Samstag, 28. August 2021, wird im Hohen Dom zu Aachen der Opfer der Unwetter- und Hochwasserkatastrophe in vielen Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gedacht. Die Repräsentanten der Verfassungsorgane des Bundes und der betroffenen Länder nehmen an dem ökumenischen Gottesdienst teil.   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: