Staatssekretärin Winter eröffnet United Nations- Planspiel der Vereinten Nationen

13/2018 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Anlässlich der heutigen Eröffnung der EfMUN Konferenz (Erfurter Model United Nations — Planspiel der Vereinten Nationen) im Rathaus Erfurt hielt die Thüringer Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter (SPD), ein Grußwort.

Prof. Dr. Oliver Kessler von der Uni Erfurt, Sarah Duryea und Staatssekretärin Dr. Babette Winter (v. l.)

Winter sagte: “Die EfMUN-Konferenz ist ein sowohl lehrreiches als auch spannendes Rollenspiel, das die Studierenden in die Lage versetzt, als UN-Botschafter politisch weitreichende Entscheidungen zu treffen. Schon im vergangenen Jahr beeindruckten die Konferenzteilnehmerinnen und Konferenzteilnehmer mit fundierten Fachkenntnissen und großem rhetorischen Können. Ich habe die EfMUN-Konferenz auch als eine Bitte der jungen Studierenden verstanden, Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung in der Politikgestaltung großen Wert beizumessen.“

Darüber, dass im kommenden Jahr die internationale NMUN (National Model United Nations) Konferenz mit Studierenden aus der ganzen Welt in der Landeshauptstadt des Freistaats stattfinden wird, freut sich die Kulturstaatssekretärin sehr: „Die Entscheidung für Erfurt ist eine große Anerkennung und Wertschätzung für die Universität Erfurt.“

Erfurt hat kürzlich den Zuschlag erhalten, die internationale „National Model United Nations (NMUN)“ Konferenz 2019 auszurichten. Damit tritt Erfurt in die Fußstapfen von Rom, Italien; Kobe, Japan; Calgary, Kanada; Xian sowie China und ist die erste deutsche Universität und Stadt, die diese Konferenz ausrichtet. Im Gegensatz zur jährlich stattfindenden großen Konferenz in New York, ist diese Unterkonferenz rotierend und damit an verschiedenen Orten weltweit präsent.

Die NMUN zählt zu den größten und bedeutendsten UN-Simulationen weltweit. Jedes Jahr im Frühjahr treffen ca. 5.000 ausgewählte Studierende aus der ganzen Welt in New York City zusammen. In vielen themenspezifischen Gremien wird über aktuelle, internationale Probleme debattiert, um einen gemeinsamen Konsens zu finden. Die Vorbereitung der Delegationen erfolgt in Ihren Heimatländern, an der Uni Erfurt im Rahmen eines Seminars, dessen Abschluss die Simulation im Rathaus darstellt. Während der Simulationen schlüpfen die Teilnehmer einzeln oder als Gruppe in die Rolle von Delegierten der UN-Mitgliedsstaaten und diskutieren aktuelle globale Problematiken innerhalb der vielfältigen Gremien der Vereinten Nationen           

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.uni-erfurt.de/mun/

Hinweis: Die Fotos stehen zur redaktionellen Nutzung zur Verfügung. Als Quelle geben Sie bitte an: „TSK“.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: