Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Termininformation: Tina Beer beim 30. Buchenwaldtreffen der Initiativgruppe Buchenwald 1945-1950 e.V.

134/2021
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Anlässlich der Einrichtung des sowjetischen Speziallagers Nr. 2 in Buchenwald vor 76 Jahren, seiner Auflösung vor 71 Jahren und der Aufarbeitung seiner Geschichte seit 31 Jahren hält Kulturstaatssekretärin Tina Beer bei der Gedenkveranstaltung zum 30. Buchenwaldtreffen der Initiativgruppe Buchenwald 1945-1950 auf dem Trauerplatz der Gedenkstätte Buchenwald ein Grußwort.

Anlässlich der Einrichtung des sowjetischen Speziallagers Nr. 2 in Buchenwald vor 76 Jahren, seiner Auflösung vor 71 Jahren und der Aufarbeitung seiner Geschichte seit 31 Jahren hält Kulturstaatssekretärin Tina Beer bei der Gedenkveranstaltung zum 30. Buchenwaldtreffen der Initiativgruppe Buchenwald 1945-1950 auf dem Trauerplatz der Gedenkstätte Buchenwald ein Grußwort.

Vorab erklärt sie: „Die Gedenkstätte Buchenwald ist authentischer Erinnerungsort für unzählbares Leid und ein Lernort für alle Generationen. Ein Ort, der uns mahnt und verdeutlicht, was Menschen anderen Menschen antun können. Auch deshalb ist der Thüringer Landesregierung die Erforschung und pädagogische Vermittlung der gesamten Lagergeschichte ein wichtiges Anliegen.“

Im August 1945 errichtete die sowjetische Besatzungsmacht auf Teilen des Geländes des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald das Speziallager Nr. 2. Bei einer durchschnittlichen Belegung von 12.000 Gefangenen waren dort insgesamt 28.500 Menschen interniert. Im Februar 1950, kurz nach der Gründung der DDR, wurde das Lager aufgelöst.

Termin: Samstag, 18. September 2021, 10 Uhr
Ort: Gedenkstätte Buchenwald, Trauerplatz gegenüber dem Ausstellungsgebäude Speziallager (bei Schlechtwetter im Kinosaal der Gedenkstätte), 99427 Weimar

Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Informationen sind zu finden unter https://www.buchenwald.de/47/date/2020/09/13/sowjetisches-speziallager-nr-2/

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: