Termininformation: „Thüringer Kulturkonferenz – Notfallvorsorge für Kultureinrichtungen“ Kulturminister Prof. Dr. Hoff eröffnet Konferenz über die Beratungen der Notfallplanung im Kulturbereich

15/2019 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Um die „Notfallvorsorge für Kultureinrichtungen“ geht es auf der „Thüringer Kulturkonferenz“ am 24. Januar im Landestheater in Eisenach. Während der Tagung wird die Zusammenarbeit von Notfallverbünden kultureller Einrichtungen diskutiert. In Referaten werden Möglichkeiten beraten, die kommunalen Gefahrenabwehrkräfte auf eine neue Grundlage zu stellen und die Notfallprävention als fachliche Daueraufgabe im Freistaat zu etablieren. Von der Theorie zur Praxis wird im Anschluss daran der Ausrüstungssatz der Region West aus Eisenach präsentiert: Der Gitterrollwagen ist ausgestattet mit Schutz- und Reinigungsmitteln, mit Tischen, Werkzeugen, Beleuchtung, Entwässerungsmitteln und Verpackungsmaterialien aller Art sowie einem leistungsfähigem Notstromaggregat.

Die Thüringer Staatskanzlei hat die finanziellen Mittel für die Anschaffung von insgesamt vier Ausrüstungssätzen Kulturgutschutz mit jeweils neun Notfallcontainern für rund 100.000 Euro bereitgestellt. Die Sätze sollen in den Regionen Süd-Meiningen und Nord-Nordhausen bei den städtischen Feuerwehren stationiert werden. Weitere Ausrüstungssätze befinden sich bereits bei den Berufsfeuerwehren in Weimar und in Altenburg.

Thüringens Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, der die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnet, sagt vorab: „Wir alle wissen, dass Katastrophen immer wieder auftreten. Erfahrungsgemäß können wir Krisen nicht in jedem Fall verhindern, aber wir können helfen, sie immer besser zu bewältigen.“

Erst vergangene Wochen haben Thüringer Staatskanzlei, Innenministerium, Gemeinde- und Städtebund, Landkreistag und der Kulturrat eine Vereinbarung geschlossen, die die Einrichtung von Notfallverbünden an den Standorten von Kultureinrichtungen zum Ziel hat.

Die Konferenz ist eine Veranstaltung des Kulturrats Thüringen e.V. und wird von der Thüringer Staatskanzlei unterstützt.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter: www.kulturrat-thueringen.de

Termin: Donnerstag, 24. Januar 2019, 10 bis 13 Uhr
Ort: 99817 Eisenach, Theaterplatz 4-7, Landestheater Eisenach

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: