Hochbegabte Kinder und Jugendliche erhalten Musikstipendium – Empfang der Bundespreisträger „Jugend musiziert“

160/2018 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Neun musikalisch hochbegabte Kinder und Jugendliche erhalten in diesem Jahr ein Förderstipendium des Freistaats Thüringen in Höhe von 150 Euro monatlich. Ihnen zu Ehren findet am kommenden Dienstag, 19. Juni, um 16:00 Uhr, ein Empfang im Collegium Maius in Erfurt statt.

Neben dem Stipendium erhalten die jungen Preisträgerinnen und Preisträger eine Urkunde, die vom Ministerpräsidenten des Freistaates, Bodo Ramelow, im Rahmen eines Konzerts der Stipendiaten des Vorjahres übergeben wird. Auch die Thüringer Preisträgerinnen und Preisträger des 54. Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert" werden empfangen und beglückwünscht. Ramelow vorab: „Thüringen ist ein Musikland – hier entstand Musik von Weltrang! Das prägt unsere Kultur bis heute. In dieser Tradition stehen wir und daher ist auch die Unterstützung des musikalischen Nachwuchses ein Schwerpunkt unserer Förderung.“

In diesem Jahr wurden von einer Fachjury, die sich aus Mitgliedern des Landesmusikrates, des Verbands deutscher Musikschulen, des Tonkünstlerverbandes, der Hochschule für Musik und des Musikgymnasiums Belvedere zusammensetzt, die Stipendiatinnen und Stipendiaten aus 23 Bewerbungen ausgewählt. Das Stipendiatenprogramm wird seit 2002 aufgelegt. Ziel ist nicht nur finanzielle, sondern auch musikalische Förderung. Den jungen Musikerinnen und Musikern soll die Möglichkeit gegeben werden, zahlreiche Erfahrungen zu sammeln - sei es bei internationalen Wettbewerben, bei Konzerten oder Meisterkursen.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Termin: Dienstag, 19. Juni 2018, 16:00 Uhr
Ort: Collegium Maius, Michaelisstraße 39, 99084 Erfurt

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: