Medieninformation 216/2017 Terminhinweis: Zum Volkstrauertag am Sonntag: Ministerpräsident Bodo Ramelow dankt dem Landesverband Thüringen im Volksbund der Kriegsgräberfürsorge für seine engagierte Friedens- und Versöhnungsarbeit

216/2017 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Friedensarbeit und Versöhnung sind zwei Seiten einer Medaille“, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow anlässlich des Volkstrauertages an diesem Sonntag. Er würdigt den Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge für seine engagierte Friedens- und Versöhnungsarbeit.

Versöhnung über die Gräber hinweg sei ein Leitbild, auch für private Initiativen. Sie werde durch Institutionen wie den Volksbund gestaltet und gefördert, lebe aber vor allem durch die Initiativen der Bürgerinnen und Bürger. Bodo Ramelow weiter: „Friedensarbeit heißt heute: Wir bekennen uns zu Europa. Das Motto des diesjährigen Gedenkens ´Darum Europa´ ist eine Friedensbotschaft.“ Es müsse gelingen, die Aussöhnung in Europa und das Zusammenwachsen der Völker, trotz Brexits und nationalistischen Tendenzen, weiter zu forcieren, um auf dieser Grundlage über die Grenzen des Kontinents hinaus weltweit für den Frieden aktiv zu werden, so Ministerpräsident Bodo Ramelow vorab zum Volkstrauertag.

Zeit: Sonntag, 19. November 2017, 14 Uhr 
Ort: Friedhof Schmalkalden in 98574 Schmalkalden, Eichelbach 23 a 

 

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: