Europastaatssekretärin Dr. Babette Winter bei Diskussionsveranstaltung zur Europawahl 2019 mit Erstwählerinnen und Erstwählern aus Nordhausen

230/2018 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Am 26. Mai 2019 sind die Bürgerinnen und Bürger der EU aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Vor diesem Hintergrund lädt das Europahaus Nordthüringen am Donnerstag (1. November 2018) Erstwählerinnen und Erstwähler zu einem Jugendforum ein. Mit dabei: Europastaatssekretärin Dr. Babette Winter, die die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen und mit den Schülerinnen und Schülern des Staatlichen Berufsschulzentrums Nordhausen über europapolitische Fragen und die Arbeit des Europäischen Parlaments diskutieren wird.

Die Staatssekretärin erwartet eine rege Diskussion: „80 % der Deutschen sehen die Mitgliedschaft in der EU positiv. Deshalb können wir die Debatte nicht den Europakritikern überlassen,“ so Dr. Winter.

Zahnloser Debattierclub oder veritable Stimme der Bürger in Europa? Welche Rolle spielt das Europäische Parlament tatsächlich? Diesen Fragen geht auch der Politologe Ingo Espenschied in dem von ihm entwickelten Doku-Live-Format nach. Zum Thema „Das Europäische Parlament - Stimme der Bürger“ erwartet die Schülerinnen und Schüler eine Präsentation, die „einen lebendigen Live-Kommentar mit unterschiedlichen Medien auf einer mobilen Kinoleinwand: historische Fotos, Animationen, Karikaturen, Zeitzeugeninterviews, originale Wochenschauberichte“ verbindet. Weitere Informationen: https://www.dokulive.eu/de/dokulife

Neben dem Europäischen Informations-Zentrum in Erfurt ist das Europahaus Nordhausen seit 2013 die zweite offizielle Informationsstelle im Europe-Direct-Informationsnetzwerk der Europäischen Kommission. Schwerpunkt legt das Europahaus auf die Arbeit mit Jugendlichen. Das wichtigste Thema ist in den nächsten Monaten die bevorstehende Europawahl.

Termin: Donnerstag, 1. November 2018, 10:00 Uhr
Ort: Bürgerhaus/Stadtbibliothek, Nikolaiplatz 1, 99734 Nordhausen

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: