Ministerpräsident Bodo Ramelow übernimmt Schirmherrschaft über ASB-Wünschewagen

242/2018

Ein letzter Besuch auf dem Apoldaer Zwiebelmarkt, am 25. Geburtstag eine Fahrt an die Ostsee, eine Woche Urlaub am Nebelhorn, ein Besuch des Erfurter Zooparks – oft sind es kleine Wünsche, die für Menschen am Ende des Lebens große Bedeutung haben. Diese zu erfüllen, ist Anliegen des Arbeiter-Samariter-Bundes mit seinen 18 Wünschewagen deutschlandweit. Ministerpräsident Bodo Ramelow unterstützt das Projekt und wird am kommenden Dienstag (13. November 2018, 14:15 Uhr) die Schirmherrschaft über den Thüringer Wünschewagen übernehmen.

Dieser startete offiziell am 1. Februar dieses Jahres. Seine erste emotionale Fahrt hatte er aber bereits im Dezember 2017, als der sehnlichste Wunsch einer 62-Jährigen schwerstkranken Frau, ihre kleine Enkeltochter noch einmal als Schauspielerin in einem Weihnachtsmärchen in deren Kita zu bewundern, erfüllt werden konnte.

Der Wünschewagen Thüringen ist in Jena stationiert und wird durch den dortigen ASB-Kreisverband koordiniert. Der ASB arbeitet eng mit Hospizen und Palliativstationen zusammen, oft nehmen aber auch die Angehörigen direkt Kontakt auf. 54 Anfragen gab es bisher, davon konnten 21 Wünsche erfüllt werden. Der Einsatz ist kostenlos, das Projekt ist rein spendenfinanziert, und die Helfer arbeiten ehrenamtlich. Ein speziell konzipierter Krankentransportwagen sorgt für die beste medizinische Ausstattung in angenehmer Atmosphäre für den Fahrgast und seine Begleiter während der Reise.

„Auch wenn es kein leichtes Thema ist: Sterben gehört zum Leben dazu und muss von uns angenommen werden“, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow. „In unserer Gesellschaft gelingt es immer besser, sich auf die Bedürfnisse sterbender Menschen einzustellen. Hospize und Einrichtungen der Palliativversorgung, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten, leisten dabei unverzichtbare Arbeit. Und auch der Wünschewagen ist ein ganz wichtiger Baustein, indem er kranken Menschen noch einmal besondere Momente ermöglicht. Indem er ihnen hilft, innere Ruhe zu finden und Kraft für den letzten Weg zu sammeln. Deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit, diese Schirmherrschaft zu übernehmen.“

Wann: Dienstag, 13. November 2018, 14:15 Uhr
Wo: vor der Thüringer Staatskanzlei, Regierungsstraße 73, 99084 Erfurt

Hinweis: Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Präsentation des Thüringer Wünschewagens und der Übernahme der Schirmherrschaft durch Ministerpräsident Bodo Ramelow herzlich eingeladen.

Ansprechpartnerin für Nachfragen zum bzw. Anfragen an den Wünschewagen Thüringen ist die Geschäftsstellenleiterin des ASB-Kreisverbandes Jena e. V., Inka Frisch (03641 – 338016).

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: