„#RamelowDirekt – der Ministerpräsident im Dialog“ am 14. November in Ohrdruf

244/2018

Am kommenden Mittwoch, 14. November 2018, heißt es ein weiteres Mal: „#RamelowDirekt – der Ministerpräsident im Dialog“. Die Bürgerinnen und Bürger von Ohrdruf sind eingeladen, in die Goldberghalle zu kommen, um sich mit ihren Anliegen, Anregungen und Fragen an Ministerpräsident Bodo Ramelow zu wenden und sich über „ihre“ Themen auszutauschen.

„Ich freue mich über das große Interesse an dem Format“, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow. „Aus den bisherigen fünf Veranstaltungen konnte ich immer viel mitnehmen – für meine Arbeit als Ministerpräsident und für die Arbeit der Landesregierung. Und umgekehrt hoffe ich, dass die Menschen, die „#RamelowDirekt“ besuchen, ein besseres Verständnis bekommen – für unser Regierungshandeln, für Abläufe und Entscheidungen und dafür, dass es nicht immer für alles eine Lösung gibt. Und auch wenn die Meinungen mitunter stark auseinandergehen, es gehört zum demokratischen Miteinander, ins Gespräch zu kommen, im Gespräch zu bleiben und dieses Gespräch respektvoll zu führen.“

In der von Daniel Ebert moderierten Dialogreihe haben die Bürgerinnen und Bürger nicht nur die Möglichkeit, direkt mit dem Ministerpräsidenten zu sprechen. Gerade bei sehr speziellen Fragen können sie sich an einen Mitarbeiter des Referates „Bürger/-innenanliegen“ der Thüringer Staatskanzlei wenden, der ebenfalls vor Ort sein wird. Nach den Veranstaltungen in Heldrungen, Pößneck, Judenbach, Münchenbernsdorf und Schmölln gab es Anfang November erstmals „#RamelowDirekt – Der Ministerpräsident im Dialog“ live auf Facebook. Außerdem wurde das ursprünglich bis Ende dieses Jahres konzipierte Format aufgrund der großen Resonanz bis Mai 2019 verlängert.

Termin: Mittwoch, 14. November 2018, 17:30 Uhr – 19 Uhr
Ort: Goldberghalle, Ludwig-Jahn-Straße 1a, 99885 Ohrdruf

Bereits um 15:30 Uhr wird Bürgermeister Stefan Schambach den Ministerpräsidenten am Rathaus zu einem Rundgang durch Ohrdruf begrüßen. Danach wird sich Ramelow in einer Gesprächsrunde mit dem Bürgermeister und Vertretern des Stadtrates über aktuelle, regionale Themen informieren.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind sehr herzlich eingeladen, den Rundgang zu begleiten und von der Veranstaltung in der Goldberghalle zu berichten. Als Ansprechpartnerin seitens der Thüringer Staatskanzlei steht ihnen Katrin Bäßler (0160-7066166) vor Ort zur Verfügung.

 

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: