Terminhinweis: Kulturminister Hoff eröffnet Ausstellung zum 50. Jahrestag der Niederschlagung des „Prager Frühlings“: Alexander Dubček – das menschliche Antlitz der Politik

246/2018

„Der Prager Frühling war ein wichtiger Meilenstein für den späteren demokratischen Umbruch in Mittel- und Osteuropa und hat bis heute große Bedeutung“, erklärt Europaminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, der die Ausstellung am 13. November 2018 eröffnen und an der anschließenden Diskussionsrunde teilnehmen wird.

Einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ wollte Alexander Dubček, Generalsekretär der tschechoslowakischen Kommunisten, im Frühjahr 1968 für die Menschen in der Tschechoslowakei schaffen. Der Reformversuch wurde am 21. August 1968 mit dem Einmarsch bewaffneter Truppen der Warschauer-Pakt-Staaten blutig niedergeschlagen. Wer war dieser Mann, der zu einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der modernen mitteleuropäischen Geschichte wurde? Gab es Verbindungen zu den 68-er Bewegungen in den westlichen Staaten? Hatte der „Prager Frühling“ Einfluss auf die „Samtene Revolution“ und wie prägen beide Ereignisse die aktuelle Lage in Tschechien und der Slowakei?

Über diese Fragen diskutieren Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Chef der Thüringer Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten, Dr. Albrecht Tintelnot, Honorarkonsul der Slowakischen Republik für die Freistaaten Sachsen und Thüringen und Dipl.-Ing. Ivo Hanuš, Direktor des Slowakischen Instituts in Berlin.

Das Duo Bohemico spielt Musikstücke tschechischer und slowakischer Komponisten.

Die Ausstellung kann bis zum 4. Dezember 2018 während der Öffnungszeiten des Europäischen Informations-Zentrums und nach Terminvereinbarung besucht werden.

Sie wird von der Slowakischen Botschaft zusammen mit dem Slowakischen Institut in Berlin und dem Ministerium für Auswärtige und Europäische Angelegenheiten der Slowakischen Republik in Kooperation mit dem slowakischen Honorarkonsulat für die Freistaaten Sachsen und Thüringen und dem Europäischen Informations-Zentrum gezeigt.

Termin:Dienstag, 13. November 2018, 17:00 Uhr
Ort: Europäisches Informations-Zentrum, Regierungsstraße 72, 99084 Erfurt

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: