Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Hoff zur Absage der „artthuer – 12. Kunstmesse Thüringen“ 2021

30/2021
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Zur heutigen Entscheidung des Verbands Bildender Künstler Thüringen e.V. (VBKTh), die Kunstmesse Thüringen artthuer auch 2021 endgültig abzusagen, erklärt der Thüringer Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff:

„Die Absage der artthuer, die aus meiner Sicht attraktivste Kunstmesse in Mitteldeutschland, ist sehr bedauerlich. Ich hätte mir die Durchführung der Messe sowohl für Künstlerinnen und Künstler sowie Galerien gewünscht als auch für den so schmerzlich vermissten Austausch und Kunstgenuss.

Der Wegfall der artthuer auch im Jahr 2021 zeigt die Bedeutung des inzwischen zweiten Stipendienprogramms der Kulturstiftung Thüringen, mit dem in diesem Jahr durch finanzielle Förderung des Freistaates und Unternehmen mehr als 1 Million Euro für Künstlerinnen und Künstler verschiedener Disziplinen bereitgestellt werden.“

Für die vom 6. bis 8. November 2020 geplante größte mitteldeutsche Kunstmesse war bisher noch ein Ersatztermin für Anfang Mai dieses Jahres diskutiert worden. Die Entscheidung nimmt jedoch weiterhin Rücksicht auf die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie. Neue Planungen des Verbands sind für Herbst 2022 vorgesehen.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: