Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Terminhinweis Informationsveranstaltung zur Europawoche 2021 am 16. März 2021

31/2021
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Mit der Corona-Pandemie steht die Europäische Union vor einer großen Herausforderung. Während ihr mit den Hilfen für die am stärksten betroffenen Staaten ein historischer Beschluss gelungen ist, steht sie mit der Impfpolitik in der Kritik. Ist die Kritik berechtigt und wie sehen dies die anderen Mitgliedstaaten? Wie geht es weiter mit dem Europäischen Green Deal, der Europäischen Säule sozialer Rechte und der Digitalisierung. Auch stehen die Fragen nach Europas Rolle in der Welt und der Zukunft der Europäischen Union auf der politischen Agenda.

Die Europawoche vom 1. – 9. Mai 2021 bietet eine gute Gelegenheit, mit den Bürger*innen über Europa zu diskutieren. Wir informieren über aktuelle europapolitische Fragen und geben Hinweise zur Europawoche 2021.
Die Medien sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Termin:Dienstag, den 16. März 2021, 15 Uhr bis ca. 16:30 Uhr über das Konferenztool Cisco Webex

Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung mit E-Mail-Adresse anmartina.uth@tsk.thueringen.de erforderlich. Am Tag zuvor erhalten Sie die Zugangsdaten, mit denen Sie sich am 16. März einloggen können.

 

Programm

15:00 Uhr        Begrüßung durch Mechthild Schlichting, Leiterin EIZ, Heinz Hoffmann, Referent EIZ

15:05 Uhr        Thüringer Erwartungen an die Europäische Union – von der Regionalförderung bis zum Europäischen Bauhaus mit Malte Joas Krückels, Staatssekretär für Medien und Europa und Bevollmächtigter des Freistaats beim Bund

15:20 Uhr        Zukunftsfähigkeit in einer fragilen Welt - Herausforderungen und Ziele der Europäischen Union für das Jahr 2021 mit Georg Pfeifer,  Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments, Berlin

15:45 Uhr        30 Jahre Weimarer Dreieck – Planungen für den Sommer 2021 mit Susanne Ahlers, komm. Leiterin Abteilung 3, Thüringer Staatskanzlei, Dieter Hackmann, Vorstandsvorsitzender Weimarer Dreieck e.V. und Martina König, Referentin für Protokoll und Städtepartnerschaften, Stadtverwaltung Weimar

16:00 Uhr        Thüringen und Frankreich – Projekte und Ideen zur Stärkung der kulturellen Vernetzung mit Franka Günther, Leiterin des französischen Kulturbüros in Thüringen und Beauftragte der Thüringer Landesregierung für die Beziehungen mit Frankreich

16:10 Uhr        Neustart Erasmus+: Projektmöglichkeiten für Thüringer Akteure im internationalen Bildungsaustausch mit Brita Mucke, Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

16:20 Uhr        Programm 2021 des Europäischen Informations-Zentrums, Hinweise zur Europawoche und Schlusswort durch Mechthild Schlichting, Leiterin EIZ und Heinz Hoffmann, Referent EIZ

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: