Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Qualitätssiegel „Erlesene Bibliothek“ verliehen - Stadtbibliothek Sömmerda erhält Zertifizierung für nutzerorientiertes Dienstleistungsangebot

40/2021
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Die Stadtbibliothek Sömmerda hat sich trotz Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie dem Audit zur Erlangung des Qualitätssiegels „Erlesene Bibliothek“ unterzogen.

Thüringens Kulturminister und Schirmherr des Zertifizierungsverfahrens Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff erklärt: „Die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda zeichnet sich dadurch aus, dass sie breit in die Zivilgesellschaft vernetzt ist und als ‚dritter Ort‘ wahrgenommen wird. Ihr Umbau zum Wohnzimmer der Stadt ist gelungen!“ Die Bibliothek kooperiert mit einer Bäckerei, in deren Café ein Büchertauschregal aufgestellt wurde, ein Optiker stellt Lesebrillen zur Verfügung und der Weltladen betreibt einen Süßigkeiten-Automaten im Lese-Café der Bibliothek. Hinzu kommt, dass die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda als Mittelpunktbibliothek die Bibliotheken des Kreises, von denen viele ehrenamtlich geleitet werden, durch die verschiedensten Angebote unterstützt: vom Einkauf der Medien über die Ausleihe bis hin zur Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen. „Damit ist sie beispielgebend für andere Bibliotheken im Land. Insgesamt wird die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda als ein Akteur gesehen, der das Kulturleben der Stadt nachhaltig mitgestaltet“, so Hoff weiter.

„Erlesene Bibliothek“ dürfen sich Einrichtungen nennen, die verbindliche Qualitätsstandards erfüllen. Dazu zählen beispielsweise das Angebot an analogen und digitalen Medien, eine nutzerfreundliche Präsentation, die Öffentlichkeits- und Veranstaltungsarbeit sowie die Kooperation mit Kindergärten und Schulen. Die Standards wurden auf der Grundlage des „Bibliothekentwicklungsplans für Öffentliche Bibliotheken im Freistaat Thüringen“ von einem Fachbeirat definiert.

Ob die Qualitätsstandards von den Bibliotheken erfüllt werden, wird in einem Zertifizierungsverfahren festgestellt. Das Kernelement zur Erlangung des Siegels ist ein Audit, bei dem ein externer Gutachter prüft, ob die Bibliothek die festgelegten Qualitätskriterien erreicht.

Mit dem Programm stärken die Bibliotheken ihre Nutzerorientierung und ihr Dienstleistungsangebot. Ziel ist es eine höhere Kundenzufriedenheit und eine Verbesserung des Images der Bibliotheken zu erreichen.

Bisher zertifiziert sind fünf Bibliotheken: Stadtbibliothek Eisenach, Stadtbibliothek Schleiz, Stadtbibliothek Nordhausen, Stadtbibliothek Rudolstadt und die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: