Terminhinweis: Informationsveranstaltung zur Europawoche 2018 am 27. Februar 2018

46/2018 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

55 Jahren nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrages wollen Deutschland und Frankreich einen neuen Deutsch-Französischen Vertrag erarbeiten und einen neuen Aufbruch für die Europäische Union wagen.

Der französische Staatspräsident hat dazu zahlreiche Vorschläge unterbreitet. Gleichzeitig ist der Ausgang der Brexit-Verhandlungen offen. Auch in anderen Mitgliedstaaten ist eine zunehmend europakritische Stimmung festzustellen. Den Wahlen in Italien, Ungarn und Slowenien kommt somit auch europapolitisch eine große Bedeutung zu. Insbesondere die Asyl- und Migrationspolitik spaltet weiterhin die Europäische Union.

Wie berechtigt ist die Kritik an der EU? Ist die Rückkehr zum Nationalstaat eine Lösung oder erfordert die Globalisierung nicht eher eine engere Zusammenarbeit auf europäischer Ebene? Welche Reformen sind also nötig und welche Reformen können noch vor der Europawahl im Mai 2019 umgesetzt werden?

Wir informieren über die aktuellen europapolitischen Fragen, über das Arbeitsprogramm der EU-Kommission und die Ziele der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft für 2018. Darüber hinaus werden das Thüringer Integrationskonzept für das Zusammenleben mit Ausländern in Thüringen sowie das Europäische Jahr des Kulturellen Erbes 2018 und einige Thüringer Projekte vorgestellt. Das EIZ gibt einen Überblick über die Programmplanung 2018 sowie Hinweise zur Europawoche und zum diesjährigen Europafest am 5. Mai 2018 in Greiz. Nähere Informationen zur Veranstaltung können Sie der angefügten Einladung entnehmen.

Die Medien sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Termin: Dienstag, 27. Februar 2018, 14 bis 16 Uhr
Ort: Barocksaal, Thüringer Staatskanzlei, Regierungsstraße 73, 99084 Erfurt

Programm:

14 Uhr         
Begrüßung
Mechthild Schlichting, Leiterin EIZ

14:05 Uhr
Europäische Union 2018 – Europa neu erfinden?
Dr. Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa, Thüringer Staatskanzlei

14:20 Uhr    
„Einigkeit macht stark“ - Ziele der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft
Plamen Bounzin, Gesandter an der Botschaft der Republik Bulgarien

14:50 Uhr    
„Für ein gutes Miteinander“ - Zuwanderung als Herausforderung und Chance für Thüringen. Das Thüringer Integrationskonzept
Mirjam Kruppa, Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

15:10 Uhr    
„Bewahren, was uns verbindet“ - Europäisches Jahr des Kulturellen Erbes 2018 - Projekte in Thüringen
PD Dr. habil. Sven Ostritz, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie, Landesarchäologe

15:30 Uhr   
Programm 2018 des Europäischen Informations-Zentrums und Hinweise zur Europawoche
Mechthild Schlichting, Leiterin EIZ

15:45 Uhr    
Get Together

 

Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.eiz.thueringen.de

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: