„#RamelowDirekt – der Ministerpräsident im Dialog“ am 16. April in Artern

65/2019 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Artern im äußersten Nordosten des Freistaats ist die nächste Station der Veranstaltungsreihe „#RamelowDirekt – der Ministerpräsident im Dialog“. Bürgerinnen und Bürger haben in der von Daniel Ebert moderierten Diskussionsrunde direkte Gelegenheit, mit Ministerpräsident Bodo Ramelow ins Gespräch zu kommen, ihm ihre Fragen zu stellen und Anregungen zu geben.

„Mit Freude registriere ich das große Interesse an dem Format“, sagt Ramelow vorab. „Als Ministerpräsident des Freistaats Thüringen ist es mir im Besonderen wichtig, im steten Austausch mit den Menschen – aus allen Bereichen unserer Gesellschaft im gesamten Land – zu bleiben. Mit ihnen möchte ich auf Augenhöhe diskutieren, möchte erfahren, was sie bewegt und umtreibt und was ihnen auf der Seele brennt. Deshalb freue ich mich über die große Resonanz. Es bestätigt mein ehrliches Anliegen, mit der Bürgergesellschaft in den Dialog zu treten.“

Die Dialogreihe bietet den Bürgerinnen und Bürgern nicht nur die Möglichkeit, direkt mit dem Ministerpräsidenten zu sprechen. Gerade bei sehr speziellen Fragen können sie sich an einen Mitarbeiter des Referates „Bürger/-innenanliegen“ der Thüringer Staatskanzlei wenden, der ebenfalls vor Ort sein wird.

Termin: Dienstag, 16. April 2019, 17:30 Uhr
Ort: Ratssaal des Rathauses zu Artern, Markt 14, 06556 Artern

Bereits um 15:30 Uhr wird die Beauftragte der Stadt Artern, Christine Zimmer, den Ministerpräsidenten am Rathaus in Artern (Markt 14) zu einem Rundgang durch den Ort begrüßen. Danach wird sich Bodo Ramelow in einer internen Gesprächsrunde (ab ca. 16:30 Uhr) mit der Beauftragten und mit Vertretern des Stadtrates über aktuelle regionale Themen informieren.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind sehr herzlich eingeladen, den Rundgang zu begleiten und von der Veranstaltung im Ratssaal des Rathauses zu berichten. Als Ansprechpartnerin seitens der Thüringer Staatskanzlei steht Maria-Theresa Meißner (0173-6762790) vor Ort zur Verfügung.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: