Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Termininformation: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus / Ramelow erinnert an Thüringer Beteiligung an NS-Verbrechen

7/2023
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Ministerpräsident Bodo Ramelow wird am Freitag zur jährlichen Gedenkveranstaltung am Erinnerungsort Topf & Söhne ein Grußwort sprechen. Im Rahmen des deutschlandweiten Gedenktages wird der Ministerpräsident bereits am Vormittag im Thüringer Landtag und anschließend bei einer Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Buchenwald an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern.

Bodo Ramelow: „Die unverzeihlichen Verbrechen der Nationalsozialisten sind der unbestreitbare Tiefpunkt unserer modernen Zivilisation. Hier in Erfurt, im Betrieb Topf & Söhne, wurde der massenhaften Vernichtung von Menschenleben auf technischer Ebene der Weg bereitet. Das dürfen wir nicht verschweigen, wenn wir darüber nachdenken, wie es zu diesem Menschheitsverbrechen kommen konnte. Der Schwur von Auschwitz – Nie wieder! – ist aktueller denn je. Um ihn mit Leben zu füllen, müssen wir täglich mit aller Entschiedenheit auch dem kleinsten Ansatz von Ausgrenzung und Diskriminierung entgegentreten.“

Die Gedenkveranstaltung am Erinnerungsort Topf & Söhne findet am Stein der Erinnerung vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude des Betriebes statt. Der Stein ist den Toten der Lager Buchenwald, Dachau, Mauthausen, Gusen, Mogilev, Groß-Rosen, Auschwitz-Stammlager sowie Birkenau gewidmet.

 

Gedenkstunde im Thüringer Landtag

Wann: Freitag, 27. Januar 2022, 10:00 Uhr
Wo: Thüringer Landtag, Plenarsaal, Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt

 

Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Buchenwald

Wann: Freitag, 27. Januar 2022, 13:00 Uhr
Wo: Gedenkstätte Buchenwald, 99427 Weimar

 

Gedenken am Stein der Erinnerung, Erinnerungsort Topf & Söhne

Wann: Freitag, 27. Januar 2022, 15:00 Uhr
Wo: Sorbenweg 7, 99099 Erfurt

 

 

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: