Jens Neundorff v. Enzberg zum gemeinsamen Intendanten des Landestheaters Eisenach und des Meininger Staatstheaters berufen

70/2020
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Der Stiftungsrat der Kulturstiftung Meiningen-Eisenach hat in seiner heutigen Sitzung, am 22. Juni, einstimmig beschlossen, Jens Neundorff v. Enzberg zum gemeinsamen Intendanten des Landestheaters Eisenach und des Meininger Staatstheaters zu berufen. Andris Plucis bleibt künstlerischer Leiter am Landestheater Eisenach.

Mit der Entscheidung wird ab der Spielzeit 2021/22 die schon bis 2018 in einer Hand liegende Intendanz für das Meininger Staatstheater und das Landestheater Eisenach wiederhergestellt.

Tina Beer, Staatssekretärin und in der heutigen Sitzung neu gewählte Stiftungsratsvorsitzende, erklärt: „Jens Neundorff v. Enzberg hat den Stiftungsrat davon überzeugt, dass mit der gemeinsamen Intendanz das Theater in Westthüringen neue Perspektiven erhalten kann und dadurch gestärkt wird. Seine Ideen für Inhalte, Spielorte und neue Formate haben überzeugt. Eisenach erhält einen erfahrenen und ausgewiesenen Intendanten. Wir freuen uns, dass Jens Neundorff von Enzberg gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter, Andris Plucis, das Programm des Landestheaters gestalten wird. Andris Plucis hat in den vergangenen Jahren durch Kreativität und Engagement zur Profilierung des Landestheaters beigetragen. Er praktiziert kluge und künstlerübergreifende ‎Zusammenarbeit, die er mit viel Flexibilität ergänzt. Dafür gebührt ihm mein herzlicher Dank.“

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: