Ministerpräsident Bodo Ramelow besucht Unternehmens JeNaCell in Jena

9/2018 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Das vor fünf Jahren aus der Friedrich-Schiller-Universität ausgegründete Unternehmen JeNaCell besucht Ministerpräsident Bodo Ramelow morgen, am 17. Januar. JeNaCell ‎hat zehn Beschäftigte und ist ein Beispiel für das erfolgreiche Gründungsgeschehen im Freistaat Thüringen.

2017 wurde das Unternehmen in der internationalen Konferenz Falling Walls – ein globales Forum für wissenschaftsbasierte Start-ups mit ca. 700 Teilnehmern – in Berlin zum „Science Start-up oft he Year 2017“ gewählt. JeNaCell überzeugte mit einem Produkt zur medizinischen Behandlung von Verbrennungen durch feuchte Wundverbände aus biotechnologisch gewonnener Zellulose.

Laut „Innovationsatlas 2017“ ist Thüringen die Hochburg für technologieorientierte Unternehmensgründungen bundesweit: Auf 10.000 Unternehmen kommen hier 42 Neugründungen in innovativen Branchen – Platz 1 vor Baden-Württemberg und Sachsen.

Besuch der JeNaCell GmbH,
07745 Jena, Winzerlaer Straße 2

Mittwoch, 17. Januar 2018, ab 15‎ Uhr Rundgang, Gesprächsrunde, Pressefoto

Sie sind herzlich eingeladen.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: