Junges Literaturforum Hessen-Thüringen 2017/2018 – Auszeichnung der Gewinner im Erfurter Kinder- und Jugendtheater „Die SCHOTTE“

91/2018 Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Erfurt/ Wiesbaden. Über 500 junge Autorinnen und Autoren, 16 bis 25 Jahre jung, 25 Preisträgerinnen und Preisträger – darunter sechs Thüringer Gewinner: Das ist die Bilanz des 35. Schreibwettbewerbs Junges Literaturforum Hessen-Thüringen. Ihre Fähigkeiten, gute Geschichten kreativ in Texte umzusetzen, mit Sprache ernst, spielerisch und tiefsinnig umzugehen, haben die Wertungsrichter überzeugt.

Dr. Babette Winter, Thüringer Staatssekretärin für Kultur und Europa, die bei der Preisverleihung am 26. Mai 2018, 11 Uhr, im Kinder- und Jugendtheater „Die SCHOTTE“ in Erfurt ein Grußwort sprechen wird, würdigte das große Teilnahmeinteresse am Wettbewerb vorab: „Die ungebrochene Beliebtheit des Wettbewerbs zeigt den hohen Stellenwert literarischen Schaffens, den wir weiter nach Kräften fördern wollen. Gerade die Arbeit mit dem Autorennachwuchs ist dabei wichtig. Bei den Präsentationen in den letzten Jahren hat mich immer wieder beeindruckt, wie intensiv und tiefgründig junge Menschen die Gesellschaft, das menschliche Zusammenleben betrachten und ihre Eindrücke in wunderbarer Literatur zum Ausdruck bringen.“

Einen Preis erhalten:

1.    Preis

•    Sophie Baumberg, Frankfurt a. M. (Hessen)
•    Mirandolina Babunashvili, Erfurt (Thüringen)
•    Katharina Korbach, Wiesbaden (Hessen)
•    Maximilian Lipski, Giesen (Hessen)
•    Lennardt Loß, Frankfurt a. M. (Hessen)
•    Simone Schießer, Jena (Thüringen)
•    Jan Seibert, Giesen (Hessen)
•    Mirko Süs, Niedernhausen (Hessen)
•    Julia Weber, Mainz (Hessen)
•    Marit Zickermann, Darmstadt (Hessen)

2.    Preis:

•    Silvia Bieler, Bad Nauheim (Hessen)
•    Rebekka Brockhaus, Weimar (Thüringen)
•    Lisa Neumann, Gudensberg (Hessen)
•    Cecily Ogunjobi, Frankfurt a. M. (Hessen)
•    Julia Pfeifer, Marburg (Hessen)
•    Kerstin Uebele, Bad Nauheim (Hessen)

3.    Preis:

•    Simon Christian Eduard Bethge, Darmstadt (Hessen)
•    Rania Daoudi, Rüsselsheim (Hessen)
•    Josephine Gräf, Erfurt (Thüringen)
•    Paul Helfritzsch, Jena (Thüringen)
•    Selma Zoe Hübner, Frankfurt a. M. ( Hessen)
•    Eileen Leistner, Frankfurt a. M. (Hessen)
•    Lara Maibaum, Gotha (Thüringen)
•    Farnaz Nasiriamini, Butzbach (Hessen)
•    Milan Weber, Leun (Hessen)

Zusammensetzung der Jury 2018:

Daniela Danz
Ralf Schönfelder
Peter Neumann
Ricarda Junge
Julia Bähr
Christoph Schröder

Der Schreibwettbewerb wird alljährlich gemeinsam von der Thüringer Staatskanzlei und dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ausgeschrieben. Die ausgezeichneten Texte werden in der Anthologie „Nagelprobe“ veröffentlicht. 16 Preisträgerinnen und Preisträger bekommen in diesem Jahr die Möglichkeit, an einem Schreibworkshop teilzunehmen und zehn erhalten einen Förderpreis von 800 Euro.

Die Texte der zehn Hauptgewinner nehmen außerdem an der Vergabe des hr2-Literaturpreises des Hessischen Rundfunks teil. Der Sieger wird über ein Online-Voting auf www.hr2-kultur.de ermittelt und erhält die Möglichkeit, einen längeren Text einzureichen, der als Lesung in hr2-kultur gesendet und mit 500 Euro honoriert wird.

Der seit 1991 länderübergreifende Schreibwettbewerb Junges Literaturforum Hessen-Thüringen wird von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen unterstützt und als erfolgreiches Programm der literarischen Nachwuchsförderung fortgeführt. Viele Autorinnen und Autoren, die inzwischen im deutschen Literaturbetrieb angekommen sind, haben ihre ersten Schreiberfahrungen im Jungen Literaturforum gemacht – unter ihnen gebürtige Thüringer;  die Lyrikerin Daniela Danz und der Übersetzer und Essayist Jan Volker Röhnert.

Mitmachen kann, wer zwischen 16 und 25 Jahre alt ist und in Hessen oder Thüringen wohnt. Eine Teilnahme ist ebenfalls möglich, wenn der Teilnehmer außerhalb der beiden Bundesländer wohnt, aber eine Schule oder Hochschule in Hessen oder Thüringen besucht. Der Einsendezeitraum für die Texte dauert jedes Jahr vom 1. November bis zum 31. Januar.

Weitere Informationen unter: http://www.junges-literaturforum.de/wettbewerb/

 

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: