Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Verabschiedung des Chefredakteurs der Ostthüringer Zeitung Jörg Riebartsch


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Zur Demokratie gehört es, Mehrheiten und Minderheiten sichtbar zu machen. Dafür ist Journalismus da. Kritischer Journalismus hilft uns, Dinge besser einzuordnen. Lieber Herr Riebartsch dafür sage ich Ihnen vielen Dank und wünsche Ihnen Herr Kawig viel Erfolg für die Zukunft“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der offiziellen Verabschiedung des Chefredakteurs der OTZ, Jörg Riebartsch, am 28. November im Zeiss-Planetarium Jena gemeinsam mit Michael Tallai, Geschäftsführer der FUNKE Mediengruppe Thüringen, und Juliane Becker, Verlegerin und Aufsichtsratsvorsitzende der FUNKE Mediengruppe GmbH & Co. KGaA.

Der ehemalige Chefredakteurs der OTZ, Jörg Riebartsch, am Rednerpult

Nach den Grußworten wurde die „Bedeutung und Zukunft lokaler Medien“ in einer Podiumsdiskussion von Ministerpräsident Bodo Ramelow, Jörg Riebartsch, Annette Binninger, Sächsische Zeitung und Mitglied der Chefredaktion, und Christoph Schwennicke, Publizist und Geschäftsführer der Corint Media GmbH Berlin erörtert.

Anschließend erhielten die Patisserie Bergmann und die Silbitz Guss GmbH den Jurypreis „Ostthüringer Unternehmen des Jahres 2021“.

Neuer Chefredakteur der OTZ wird Nils R. Kawig, ehemaliger Chefredakteur der TLZ.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: