Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff zu Gast beim Abschluss der Workshopreihe „Impulse zur Digitalität der Thüringer Kultur“

170/2022
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Zum Abschluss der Workshopreihe „Impulse zur Digitalität der Thüringer Kultur“, am Donnerstag, 24. November 2022, um 10 Uhr, eröffnet Thüringens Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff das letzte der insgesamt sieben Workshoptreffen in diesem Jahr. Vorab betont er: „Der digitale Wandel ist ein gewaltiger und umfassender Transformationsprozess, der alle Bereiche unserer Gesellschaft verändert. Wenn wir heute über Digitalisierung reden, dann geht es im Kulturbereich nicht mehr nur um das Digitalisieren von Sammlungen und Beständen. Die Digitalisierung durchdringt sämtliche Strukturen und Organisationszusammenhänge. Sie verändert Arbeitsprozesse. Sie benötigt neue Infrastrukturen und es entstehen neue Kommunikationsmittel.“

Im Anschluss nimmt der Minister an einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Digitalität in der Kultur – Welche Herausforderungen bestehen für das Land und die Kulturakteure?“ teil. Gemeinsam mit Vertreter:innen des Thüringer Museumsverbands, der ländlichen sowie städtischen Kulturbranche, der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) sowie der Klassik Stiftung Weimar diskutiert er über den digitalen Wandel und wie diese Veränderungen sich auch auf den Kulturbereich auswirken. Wie kann die Thüringer Kulturszene darauf reagieren? Welche Ansätze gibt es heute schon? Welche Strategie kann sich der Kulturbereich geben, um gemeinsam in die Digitalität aufzubrechen?

Die Thüringer Staatskanzlei hat in Zusammenarbeit mit der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) die Workshopreihe „Impulse zur Digitalität der Kultur in Thüringen“ initiiert, die sich seit dem Frühjahr dieses Jahres mit Aspekten wie Digitalität in Museen, Theatern, der Breiten- und Soziokultur, aber auch Management-Aspekten in Kultureinrichtungen beschäftigte.

Veranstaltet wird die Abschlussreihe von der Thüringer Staatskanzlei in Kooperation mit der Digitalagentur Thüringen. Mit der Veranstaltung wird auch die zweite Phase von „Digitalität in der Kultur“ eingeläutet, bei der es um die Erarbeitung der Sektorenstrategie geht. Die Erfahrungen aus den vorangegangenen Workshops werden darin einfließen.

Unter folgender E-Mail können Sie Ihre Fragen stellen: digitalitaet@posteo.de

Wann: Mittwoch, 24. November 2022, ab 10 Uhr

Wo: Volkshaus Jena, Carl-Zeiss-Platz 15, 07743 Jena oder per Livestream

 

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: