Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Verabschiedung der langjährigen Geschäftsführerin der Thüringer Ehrenamtsstiftung


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Diese Form von gemeinschaftsstiftenden Engagement ist eine einzigartige Chance, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern. Frau Ministerin Werner und ich sind heute wegen des Ehrenamtes und ganz besonders wegen Ihnen hier, liebe Frau Manke. Vielen Dank für ihre langjährige Arbeit in der Thüringer Ehrenamtsstiftung"

Bodo Ramelow, Frau Manke und Heike Werner

Dies betonte Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der Verabschiedung der langjährigen Geschäftsführerin der Thüringer Ehrenamtsstiftung, Frau Manke, und der Begrüßung des neuen Geschäftsführers, Herrn Dr. Lange, gemeinsam mit Ministerin und Stiftungsratsvorsitzenden Heike Werner am 15. Juni 2021 in der Geschäftsstelle in Erfurt.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung bringt wesentliche organisatorische und strukturelle Rahmenbedingung auf den Weg, um ehrenamtliches Engagement im Freistaat Thüringen zu verankern sowie weiteren Menschen den Schritt zu einer freiwilligen Tätigkeit zu erleichtern. Durch die Förderung des Ehrenamtes über die Stiftung verbindet sich die Hoffnung, neue innovative Formen ehrenamtlicher Tätigkeit zielgerichtet zu begleiten. Darüber hinaus kann es durch die Stiftung gelingen, vorhandene Synergieeffekte stärker als bisher zu bündeln und zu nutzen. Die Stiftung ermöglicht es, die Situation Ehrenamtlicher qualifiziert zu evaluieren und damit den Einsatz von Fördermitteln noch effizienter zu gestalten.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung wird vom Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie gefördert.

Mehr Informationen zur Thüringer Ehrenamtsstiftung: https://www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de/

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: