Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette im Rahmen der Veranstaltung „Tage der Chor- und Orchestermusik“

Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Das bedeutendste Fest für Amateurmusik in der Bundesrepublik fand am 31. März 2019 im Kulturhaus in Gotha statt. Circa 1000 Aktive feierten unter dem Motto „Deutschland feiert die Musik. Und die, die sie machen.“. Als Höhepunkt vergab Ministerpräsident Bodo Ramelow im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zwei Auszeichnungen für Chöre und Orchester, welche über 100 Jahre ununterbrochen aktiv waren.

Mit der Pro-Musica-Plakette wurde das Mandolinenorchester Wanderlust 1919 Rudolstadt ausgezeichnet. Die Zelter-Plakette erhielt der Männergesangsverein Queienfeld-Wolfmannshausen. „Für viele Menschen in unserem Freistaat gehören das Musizieren, der Gesang im Verein oder die gemeinsam gemachte Musik in der Band oder im Orchester zum Leben dazu. Vor allem im ländlichen Raum prägen Vereine das soziale und kulturelle Leben. Die Förderung und Stärkung der Musikschulen ebenso wie der Jugendkunstschulen ist ein wichtiges Anliegen der Landesregierung. Die Landesregierung plant deshalb, die Einrichtungen im Jahr 2020 mit fünf Millionen Euro zu fördern. Meine besondere Gratulation und mein Dank gelten den ausgezeichneten Ensembles. Sie stehen stellvertretend für die vielen großartigen Chöre und Orchester im Musikland Thüringen!“

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: