Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei

  • Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Ministerpräsident Volker Bouffier, Ministerpräsident Bodo Ramelow: Opel-Standorte brauchen eine klare Zukunftsperspektive


    149/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Die Regierungschefs der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen haben sich in einem gemeinsamen Schreiben an den Chief Executive Office von Stellantis gewandt und von diesem konkrete Informationen zu der geplanten Ausgliederung der Opel-Werke in Rüsselsheim und Eisenach aus der Opel Deutschland GmbH sowie des dreimonatigen Produktionsstopps am Opel-Standort Eisenach erbeten. „Beide Sachverhalte führten in der deutschen Öffentlichkeit zu Zweifeln und Besorgnis“, schrieben Ministerpräsident Volker Bouffier, Ministerpräsidentin Malu Dreyer sowie Ministerpräsident Bodo Ramelow in ihrem gemeinsamen Schreiben.   zur Detailseite

  • Verleihung des Thüringer Archivpreises 2021 an die Arbeitsgemeinschaft thüringischer Kommunalarchive - Staatssekretärin Tina Beer: „Kommunalarchive bewahren Schätze, an denen man sich erfreuen und aus denen man lernen kann“


    148/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Zum zehnten Mal wird der Thüringer Archivpreis vergeben. Am Mittwoch, den 13. Oktober, um 16 Uhr wird Kulturstaatssekretärin Tina Beer bei der Preisverleihung ein Grußwort sprechen und die Auszeichnung an die Arbeitsgemeinschaft thüringischer Kommunalarchive in Jena vornehmen. Vorab sagt sie: „Unser Freistaat ist Kultur und Tradition in besonderem Maße verpflichtet. Zu unserem kulturellen Erbe gehören auch unsere Archive. Gerade Kommunalarchive bewahren Schätze der Vergangenheit, die für Gegenwart und Zukunft vor Ort von besonderer Bedeutung sind, weil sie das Gedächtnis der Kommunen bilden.“   zur Detailseite

  • 1009. Sitzung des Bundesrates am 8. Oktober 2021


    147/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    In seiner Sitzung am 8. Oktober wählt der Bundesrat ein neues Präsidium, den Vorsitz der Europakammer sowie neue Ausschussvorsitzende für das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 1. November beginnt.Anschließend berät das Plenum über Initiativen aus den Ländern, so zu strengeren Vorgaben für Auskunftsersuchen aus dem Melderegister, zu Forderungen nach Änderungen am Geldwäschegesetz zur effektiveren Bekämpfung von Straftaten im Immobilienbereich und bei Gesellschaftsgründungen und zu Entlastungsmaßnahmen für Sparerinnen und Sparer sowie Privathaushalte vor dem Hintergrund der aktuell hohen Inflationsrate. Weiterhin nimmt der Bundesrat Stellung zu EU-Vorlagen und unterbreitet Vorschläge unter anderem in Bezug auf die Konferenz zur Zukunft Europas.Auch Verordnungsvorschläge der Bundesregierung, unter anderem zur Anpassung der Regelsätze für Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie zur Änderung des Bußgeldkatalogs, um künftig Verkehrsverstöße angemessen sanktionieren und dadurch die Sicherheit insbesondere für den Rad- und Fußverkehr zu erhöhen, stehen zur Beratung und Beschlussfassung im Plenum an. Die 1009. Sitzung des Bundesrates wird wiederum unter Beachtung und Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Regelungen stattfinden. Stimmführer für den Freistaat Thüringen ist Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten.   zur Detailseite

  • Kulturlandschaft der Thüringer Residenzen macht sich auf den Weg zum Welterbe-Status


    146/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Thüringens höfische Vielfalt könnte Welterbe werden. Der Freistaat strebt mit seiner Kulturlandschaft der Residenzen eine Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste an. Die erste Hürde ist die Aufnahme in die deutsche Vorschlagsliste, die sogenannte Tentativliste. In den vergangenen Monaten hat die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten im Auftrag des Landes und in enger Abstimmung mit dem Thüringer Landeskonservator den Antrag dafür erarbeitet. Ende Oktober will die Landesregierung ihn bei der Kulturministerkonferenz einreichen. Dann beginnt ein Evaluierungsprozess, an dessen Ende eine neue Tentativliste der Länder steht. Ab 2025 wird die Bundesrepublik Deutschland jedes Jahr ein Vorschlag aus dieser Liste dem Welterbekomitee in Paris vorlegen.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident und Chef der Staatskanzlei bei der Festveranstaltung anlässlich 20 Jahre Thüringen-Monitor


    145/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Im April dieses Jahres ist der 20. Thüringen-Monitor vorgestellt worden. Anlässlich dieses Jubiläums richtet die Friedrich-Schiller-Universität in Jena am 7. und 8. Oktober ein wissenschaftliches Symposium zum Thema „Politische Kultur in den Regionen der Bundesrepublik: Länder-Monitore im Vergleich“ aus. Ministerpräsident Bodo Ramelow wird bei der öffentlichen Festveranstaltung am Donnerstag ein Grußwort halten. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion über die gesellschaftliche und politische Bedeutung der Thüringer Länderstudie statt, an der der Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, teilnehmen wird.   zur Detailseite

  • Termininformation:Ministerpräsident Bodo Ramelow ehrt Landessieger im Wettbewerb Deutscher Nachbarschaftspreis


    144/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Heute wurden die Landessieger im Wettbewerb um den mit insgesamt 57.000 Euro dotierten Deutschen Nachbarschaftspreis bekanntgegeben. In Thüringen gewann des Projekt „Kultur am Fenster“ aus Greiz: https://www.nachbarschaftspreis.de/de/kultur-am-fenster/. Am 14. Oktober wird Ministerpräsident Bodo Ramelow Vertreterinnen und Vertreter des Projektes empfangen und – gemeinsam mit der Geschäftsführerin der nebenan.de-Stiftung, Katharina Roth, und dem Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie, Christian Kipper - die Ehrung vornehmen.   zur Detailseite

  • Ramelow zum Tag der Deutschen Einheit


    143/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Diesen Sonntag, 3. Oktober 2021, jährt sich der Tag der Deutschen Einheit zum 31. Mal. Die Feierlichkeiten finden dieses Jahr im Rahmen einer EinheitsEXPO seit dem 18. September noch bis zum 3. Oktober in Halle (Saale) statt. Auch der Freistaat präsentiert sich mit einem Eventcube am Musenbrunnen in der Innenstadt. Ministerpräsident Ramelow wird diesen Sonntag am Ökumenischen Gottesdienst sowie am zentralen Festakt teilnehmen und bereits am Vortag den Thüringer Cube besuchen.Im nächsten Jahr lädt Thüringen zu den Feierlichkeiten nach Erfurt ein – das Logo unter dem Label „zusammen wachsen“ wurde diese Woche der Öffentlichkeit präsentiert.   zur Detailseite

  • Festakt Neue Tora


    142/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Vor den Augen von ganz Israel.“ Mit diesen Worten endet das 5. Buch Mose in der Tora, der Heiligen Schrift der Juden. Die letzten dieser Buchstaben werden heute Nachmittag mitten in Erfurt in die neue Tora geschrieben, bevor diese in einem Festumzug zur Neue Synagoge der Jüdischen Landesgemeinde getragen und dort eingebracht wird.   zur Detailseite

  • Kulturstaatssekretärin Beer zur Verabschiedung Winfried Wiegands


    141/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Wenn in diesen Tagen nach 24 Jahren Winfried Wiegands Tätigkeit als Direktor der Meininger Museen endet, so ist das der Ausklang einer erfolg- und ereignisreichen Zeit in der Geschichte dieser Institution.   zur Detailseite

  • Termininformation:Hoff bei Tagung zur Diskriminierung von Christen in der DDR in Jena


    140/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Vom 27. bis 29. September lädt die Friedrich-Schiller-Universität Jena zu einer Tagung „Diskriminierung von Christen in den 1960-er Jahren der DDR“ ein.   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: