Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei

  • Terminhinweis:Kulturstaatssekretärin Winter beim 25. Thüringer Bibliothekstag in Jena


    177/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Dr. Babette Winter, Thüringer Staatssekretärin für Kultur und Europa, eröffnet am Mittwoch, den 23.10.2019, den landesweiten Fortbildungstag unter dem Motto "Bibliotheken in der Welt von (über)morgen“ mit einem Grußwort.   zur Detailseite

  • Gemeinsame Medieninformation der Thüringer Staatskanzlei und der Thüringer Tourismus GmbHVon Bach bis BUGA: Neue Touren erweitern Angebot für Reisen mit dem Smartphone in Thüringen - Thüringer Staatskanzlei und Thüringer Tourismus GmbH stellen digital aufbereitete Routen zu touristischen Themenjahren in App „Thuringia.MyCulture.“ vor


    176/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Zwei neue Reise-Touren ergänzen ab sofort das Angebot der Thuringia.MyCulture.-App, dem digitalen Kulturreiseführer der Thüringer Staatskanzlei und der Thüringer Tourismus GmbH. Wer die App in Thüringen benutzt, kann nun auf eine klingende Erlebnisreise mit Johann Sebastian Bach gehen oder die Blumenstadt Erfurt erkunden. Vorgestellt wurden die interaktiven Routen heute Nachmittag in Erfurt von Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten in der Thüringer Staatskanzlei, und Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH. Die neuen Touren sollen bereits jetzt auf das touristische Themenjahr zum Musikland Thüringen 2020 und auf die Bundesgartenschau 2021 aufmerksam machen. Mit ihnen sind nun insgesamt sechs verschiedene Touren innerhalb der Thuringia.MyCulture.-App kostenfrei abrufbar.   zur Detailseite

  • Kulturnadel des Freistaats Thüringen 2019Hoff: „Preisträgerinnen und Preisträgern liegt soziale Dimension der Kultur am Herzen“


    175/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Chris Albrecht aus Gotha, Rosemarie Frey aus Dornheim im Ilm-Kreis, Detlef Fuhlrott, aus dem Wartburgkreis, Prof. Dr. Helen Geyer aus Eisenach, Karl Heinz Großmann und Peter Wicklein aus dem Landkreis Sonneberg, Norbert Klose aus dem Saale-Holzland-Kreis, Peter Kuhlbrodt aus Nordhausen sowie Kristin Pätz und Christiane Schill aus dem Saale-Orla-Kreis sind die zehn Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen Kulturnadel des Freistaats Thüringen.   zur Detailseite

  • Gemeinsame Pressekonferenz der Thüringer Staatskanzlei und der Thüringer Tourismus GmbH - THEMA: Vorstellung neuer Erlebnistouren des digitalen Reiseführers „Thuringia.MyCulture.“


    174/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Thüringens Kultur-Highlights interaktiv entdecken, spannende Ausflugsziele finden und auf spielerische Weise Informationen zur reichhaltigen Kultur erfahren – das alles ist seit April 2018 mit dem digitalen Kulturreiseführer „Thuringia.MyCulture“, der Thüringer Staatskanzlei und der Thüringer Tourismus GmbH möglich. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am Montag, den 21. Oktober 2019, stellen wir Ihnen zwei neue Erlebnistouren zu den Themenschwerpunkten BUGA 2021 in Erfurt und Musikland Thüringen 2020 vor.   zur Detailseite

  • Wichtige Entscheidungen für das Landestheater Eisenach


    173/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Stiftungsrat der Kulturstiftung Meiningen-Eisenach hat in seiner heutigen Sitzung grünes Licht für die Sanierung des im Sommer 2018 bei einem Feuer schwer beschädigten Werkstattgebäudes in der Goethestraße in Eisenach und für eine Gebäudeversicherung gegeben. Die Sanierung soll laut vorhergehendem Beschluss des Eisenacher Stadtrates bis zu 4,5 Mio. EUR nicht überschreiten. Darüber hinaus wurde der Vorstand der Kulturstiftung ermächtigt, den Ergänzungsvertrag zur Finanzierungsvereinbarung für das Landestheater zu unterzeichnen.   zur Detailseite

  • Ramelow bei der Übergabe des Gerhard-Altenbourg-Preises 2019


    172/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der 1931 geborene niederländische Künstler herman de vries erhält den diesjährigen Gerhard-Altenbourg-Preis.   zur Detailseite

  • Pressemitteilung der ständigen Bund-Länder-Kommission zur Bekämpfung von AntisemitismusAntisemitismusbeauftragte aus Bund und Ländern verurteilen die Angriffe von Halle auf das Schärfste


    171/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Wir, die Antisemitismusbeauftragten der Länder gemeinsam mit Herrn Dr. Felix Klein, dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, sind zutiefst bestürzt über die schrecklichen Ereignisse, die sich gestern in Halle zugetragen haben. Wir verurteilen diesen abscheulichen Angriff auf unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zutiefst. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen der beiden getöteten Menschen. Der jüdischen Gemeinde in Halle und zugleich allen Jüdinnen und Juden, deren höchstes religiöses Fest durch den Anschlag mit Schmerz, Angst und Trauer überzogen und damit jäh ins Gegenteil verkehrt wurde, sprechen wir unsere ganze Anteilnahme aus.   zur Detailseite

  • Formate aus Thüringen fördert die Entwicklung von fünf neuen dokumentarischen und fiktionalen Serienideen aus ganz Deutschland


    170/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Die Initiative „Formate aus Thüringen“ zeichnet fünf Serienkonzepte für Kinder und Jugendliche aus, die insgesamt 100.000 Euro Entwicklungsförderung erhalten, sowie ein neunmonatiges Mentoring-Programm, das die Staatskanzlei Thüringen mit zusätzlich 80.000 Euro fördert. Der Staatssekretär für Medien und Bevollmächtigte des Freistaats Thüringen beim Bund, Malte Krückels, betont: „Wir sind auch in diesem siebten Jahrgang begeistert über die Vielfalt der Projekte, die für die Förderung ausgewählt wurden. Besonders die zwei dokumentarischen Formate und die Mockumentary-Idee direkt aus Thüringen freuen uns sehr. Die bundesweiten Einreichungen zeigen, dass die Initiative aus dem Kindermedienland Thüringen eine wichtige Lücke im Fördersystem schließt.“   zur Detailseite

  • 981. Sitzung des Bundesrates am 11. Oktober 2019


    169/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Auf der Tagesordnung des 981. Bundesrates stehen ein Gesetzesbeschluss des Bundestages (8. Änderung des Hochschulrahmengesetzes), diverse Abstimmungen über Länderinitiativen, Verordnungen und Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen der Bundesregierung. So befasst sich der Bundesrat u.a. mit Gesetzesinitiativen aus dem Länderkreis zur Absicherung von Notfallsanitätern, zum Rauchverbot in Kfz, zur Reform des Mietrechts und zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Auch zur Abstimmung stehen mehrere Länderentschließungen, wie zu den Themen Klimaschutz, Integration, Glyphosat, Tierschutz, Lebensmittelverschwendung, CO2-Bepreisung und Schienenverkehr. Der Bundesrat nimmt zudem Stellung zu Gesetzentwürfen der Bundesregierung, wie zur Entlastung unterhaltsverpflichteter Angehöriger, zur Einführung einer Nachunternehmerhaftung in der Paketbranche, zur Rückführung des Solidaritätszuschlages und zur Reform der Ausbildung von PTA.   zur Detailseite

  • TermininformationEhrung für Ministerpräsidenten – Verleihung der Frankenmedaille an Bodo Ramelow


    168/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Thüringens Ministerpräsident, Bodo Ramelow, wird am kommenden Mittwoch, den 9. Oktober 2019, mit der Frankenmedaille 2019 ausgezeichnet.   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: