Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei

  • Thüringer Kunst entdecken


    58/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Für die Kunstsammlung des Freistaates Thüringen wurden Werke von 20 zeitgenössischen Thüringer Künstlerinnen und Künstlern angekauft. Mit Beiträgen auf Twitter, Instagram und Facebook startet die Thüringer Staatskanzlei eine Serie in den Sozialen Medien und stellt die Kunstschaffenden und die Ankäufe in den kommenden Wochen vor.   zur Detailseite

  • Sonderinvestitionsprogramm für Thüringer Schlösser in den Startlöchern


    57/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Das von Bund und Freistaat Thüringen geförderte Sonderinvestitionsprogramm (SIP I) zur Sanierung zahlreicher landesgeschichtlich bedeutender Monumente steht kurz vor dem Start. Zuletzt hat der Stiftungsrat der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten dem dafür geschnürten Maßnahmenpaket zugestimmt, das der Freistaat kofinanziert. Nun laufen die abschließenden Abstimmungen mit dem Bund. Sobald alles festgezurrt ist, soll in Kürze die Verwaltungsvereinbarung zur Finanzierung des Programms zwischen beiden Fördergebern geschlossen werden. Sie ist Voraussetzung für den Investitionsmarathon.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow zum Tod von Bertrand Herz


    56/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Mit Bestürzung und Betroffenheit hat Ministerpräsident Bodo Ramelow auf die Nachricht vom Tod Bertrand Herz´ reagiert. Der Ehrenpräsident des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos ist am heutigen 20. Mai im Alter von 91 Jahren verstorben. In einem Kondolenzschreiben hat der Ministerpräsident den Angehörigen sein tiefes Mitgefühl ausgedrückt.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow überreicht Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


    56/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Prof. Dr. Bill Hansson aus Jena wird mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Bodo Ramelow wird die Ehrung im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am morgigen Dienstag, 18. Mai 2021, vornehmen.   zur Detailseite

  • Aufarbeitung von SED-Unrecht in Thüringen


    55/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Einladung zur Online-Veranstaltung von Thüringer Staatskanzlei und Stasi-Unterlagen-Archiv Erfurt: „Wir wollten anders sein“ – Unangepasste Jugendliche in der DDR und die langen Schatten der Repression   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow verurteilt Antisemitismus scharf


    54/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Über den Brandanschlag und dem versuchten Abbrennen der israelischen Fahne am Rathaus von Nordhausen zeigt sich der Thüringer Ministerpräsident, Bodo Ramelow, erschüttert: „Judenhass auf deutschen Straßen und vor Synagogen ist keine Israelkritik, sondern blanker Antisemitismus."   zur Detailseite

  • Jahresgespräch der Landesregierung mit den Evangelischen Kirchen und römisch-katholischen Bistümern im Freistaat Thüringen am 17. Mai 2021


    53/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow kommt am Montag (17. Mai 2021) mit der Vertreterin und den Vertretern der Evangelischen Kirchen und der römisch-katholischen Bistümer im Freistaat zum Jahresgespräch 2021 zusammen – in Form eines Webex-Meetings. Teilnehmen werden die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Beate Hofmann, der Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, der Bischof des Bistums Erfurt, Dr. Ulrich Neymeyr, der Bischof des Bistums Fulda, Dr. Michael Gerber, der Bischof des Bistums Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers sowie als Vertreter der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens Oberkirchenrat Christoph Seele.   zur Detailseite

  • Verbesserung für Versicherte der Künstlersozialkasse Hoff: Maßnahmen sind eine längst überfällige Hilfeleistung im Kulturbereich in der Corona-Krise


    52/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Thüringer Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff reagiert erleichtert auf die Zustimmung des Bundeskabinetts zum Gesetzesvorschlag, wonach Künstlerinnen und Künstler übergangsweise deutlich mehr Geld als sonst mit nicht-künstlerischer Tätigkeit verdienen dürfen, ohne Einschränkungen des Versicherungsschutzes in der Künstlersozialkasse (KSK) befürchten zu müssen.   zur Detailseite

  • Bluttat in Kasan / Ministerpräsident Ramelow drückt Tatarstan sein Mitgefühl aus


    51/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    In einem Kondolenzschreiben an den Präsidenten von Tatarstan, Rustam Minnichanow, drückt Ministerpräsident sein Mitgefühl aus.   zur Detailseite

  • Ramelow und Weiler fordern beim Härtefallfonds zum Handeln auf


    50/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Vor den Gesprächen zwischen Bund und Ländern zur Einrichtung eines Härtefallfonds zur Überleitung von DDR-Renten ins bundesdeutsche Rentensystem an diesem Mittwoch haben Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE.) und der Thüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Weiler alle Beteiligten zu schnellem und umsichtigem Handeln aufgefordert. Gemeinsam waren sich beide nach einem Gespräch am Wochenende einig, dass endlich eine Lösung auf den Weg gebracht werden müsse.   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: