Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei

  • Medieninformation der Landeszentrale für politische BildungJahresbericht 2019 der Landeszentrale für politische Bildung vorgelegt: Rekordzahlen bei Veranstaltungen und Publikationen


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Mit 335 Eigen- und Kooperationsveranstaltungen und weiteren 87 Wahlen begleitenden Projekten im Jahr 2019 hat die Landeszentrale für politische Bildung (LZT) einen Rekordwert in ihrer fast 30jährigen Geschichte erzielt.   zur Detailseite

  • Online-Jurykinder für den Kinderfilmpreis „EFA Young Audience Award“ gesucht


    29/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Bereits zum neunten Mal, aber aus aktuellem Anlass zum ersten Mal online, verleiht die Europäischen Filmakademie (EFA) am 26. April 2020, um 16 Uhr den Young Audience Award. Die deutsche Kindermedienstiftung Goldner Spatz, die als Co-Veranstalter agiert, sucht dafür noch Jurykinder.   zur Detailseite

  • Kulturstaatssekretärin Tina Beer: „Kulturschaffende sind der Anker, der so vielen Menschen gerade jetzt Halt gibt“


    28/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    In Ihrem heutigen Schreiben an die Kulturverbände und kulturellen Institutionen zu möglichen Kulturförderungen im Zuge des Corona-Pandemie dankte Staatssekretärin Tina Beer diesen für die vielen kreativen Ideen, die derzeit entwickelt und umgesetzt würden. Durch die Arbeit der Thüringer Kulturschaffenden werde das kulturelle Leben auch in dieser besonderen Situation aufrechterhalten, weiterentwickelt oder sogar neu erfunden.   zur Detailseite

  • Thüringer Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2


    27/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat heute die Thüringer Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung -ThürSARS-CoV-2-EindmaßnVO-) erlassen und den Chef der Staatskanzlei gebeten, deren Verkündung wegen der Eilbedürftigkeit aufgrund der besonderen Umstände gemäß § 9 des Thüringer Verkündungsgesetzes auf diesem Wege der Veröffentlichung vorzunehmen und die Verkündung im Gesetz- und Verordnungsblatt baldmöglichst zu veranlassen. Mit der Veröffentlichung im Internet und in den Medien wird das Inkrafttreten der Verordnung zum 27. März 2020 gewährleistet.   zur Detailseite

  • Vorläufige Thüringer Grund-Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie


    26/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Das Kabinett hat heute die Vorläufige Thüringer Grund-Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie (Corona EindämmungsVO) beschlossen und den Chef der Staatskanzlei gebeten, deren Verkündung wegen der Eilbedürftigkeit aufgrund der besonderen Umstände gemäß § 9 des Thüringer Verkündungsgesetzes auf diesem Wege der Veröffentlichung vorzunehmen und die Verkündung im Gesetz- und Verordnungsblatt baldmöglichst zu veranlassen. Mit der Veröffentlichung im Internet und in den Medien wird das Inkrafttreten der Verordnung zum 25. März 2020 gewährleistet.   zur Detailseite

  • Jens Neundorff von Enzberg wird Intendant am Meininger Staatstheater


    25/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Stiftungsrat der Kulturstiftung Meiningen-Eisenach hat Jens Neundorff von Enzberg zum Intendanten des Meininger Staatstheaters berufen. Er tritt zur Spielzeit 2021/22 die Nachfolge von Ansgar Haag an, dessen Intendanz dann nach 16 Spielzeiten ausläuft. Der Stiftungsrat folgt mit dieser Personalentscheidung einer Empfehlung der eingesetzten Findungskommission, der u. a. der Präsident des Deutschen Bühnenvereins Ulrich Khuon und die Intendantin der Bregenzer Festspiele Maria Sobotka angehören.   zur Detailseite

  • Kulturstaatssekretärin Tina Beer sichert Unterstützung für Thüringer Kulturschaffende zu


    24/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Um das Thüringer Kulturleben zu schützen und zu bewahren, bemühen wir uns um schnelle und unbürokratische Hilfe, denn wir wissen um die Lage der Thüringer Kulturschaffenden“, sagt Thüringens Kulturstaatssekretärin Tina Beer. „Wir arbeiten mit Hochdruck an Maßnahmen und Unterstützungsmodellen in allen Bereichen des öffentlichen Lebens." Besonders die Kulturschaffenden, die mit ihrem Wirken zum (inter-)nationalen Ansehen des Kulturlandes Thüringen einen wesentlichen Beitrag leisten und oft freischaffend tätig sind, sind von den notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch das Corona-Virus stark betroffen.   zur Detailseite

  • COVID-19-PandemieKulturstaatssekretärin Tina Beer: „Wir lassen unsere kulturellen Institutionen, Vereine und Kulturschaffenden nicht hängen“


    23/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Die COVID-19-Pandemie war Schwerpunkt der dritten Kultur-Ministerkonferenz heute in Berlin, an der als Vertreterin Thüringens Kulturstaatssekretärin Tina Beer teilnahm. Die Ministerinnen und Minister sowie Senatorinnen und Senatoren für Kultur stimmten überein, dass durch die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus das Kulturleben sehr eingeschränkt werde. Von den wirtschaftlichen Folgen dieser Entwicklung seien öffentliche, vor allem aber auch private Kultureinrichtungen bzw. kulturelle Veranstaltungsbetriebe und freischaffende Künstlerinnen und Künstler betroffen. Alle Anstrengungen seien erforderlich, „um den wirtschaftlichen Schaden für die Kultur abzufedern“, heißt es in dem Beschluss. Der Kultur-MK schloss sich ein kulturpolitisches Spitzengespräch mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters an, in dem die Länder ihre Erwartungen an den Bund formulierten.   zur Detailseite

  • Dr. Jens-Christian Wagner wird neuer Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora / Einladung zu Medienkonferenz am 26. März 2020


    22/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Dr. Jens-Christian Wagner – derzeit Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten – soll zum 1. Oktober 2020 die Nachfolge von Prof. Volkhard Knigge als Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora antreten. Gleichzeitig wird er damit die Professur für Geschichte in Medien und Öffentlichkeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena übernehmen. Am 26. März 2020 ist dazu eine Medienkonferenz mit Dr. Wagner, dem Vorsitzenden des Stiftungsrates, Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, und dem Präsidenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Walter Rosenthal, vorgesehen, zu der wir einladen.   zur Detailseite

  • Freude über Bau einer Synagoge


    21/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Beauftragte der Landesregierung zur Bekämpfung des Antisemitismus und der Förderung jüdischen Lebens, Staatskanzleichef Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, erklärt zur Ankündigung der Waldkliniken Eisenberg, auf dem Krankenhausgelände eine Synagoge zu errichten:   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: