Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei

  • Eröffnung der 13. Kunstmesse artthuer 2022


    156/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Fotografien, Installationen, Video – seit Wochen bereiten sich Thüringer Kunstschaffende intensiv auf ihre Präsentationen auf der Kunstmesse artthuer vor. Am Freitag, dem 4. November 2022, wird die größte Kunstmesse Mitteldeutschlands eröffnet. An drei Tagen (4. bis 6. November) wird sie nach  der pandemiebedingten Pause ein Podium und Forum für Kunst in und aus Thüringen sein.Mit einem attraktiven Angebot von etwa 150 Künstlerinnen und Künstlern und etwa 4.000 Kunstwerken, Informationsständen, Sonderschauen und einem künstlerischen Rahmenprogramm bietet die artthuer Kunstliebhabenden, Besucherinnen und Besuchern einen spannenden und umfassenden Überblick über die Thüringer Kunstlandschaft und die aktuellen Werke Thüringer Künstlerinnen und Künstler.Thüringens Staatssekretärin für Kultur Tina Beer, die bei der Eröffnung am Freitag, 4.11., um 11 Uhr ein Grußwort sprechen wird, betont vorab: „Begegnung, Kontakt, Austausch – das macht diese Kunstmesse…   zur Detailseite

  • Kulturstaatssekretärin Tina Beer beim Thüringer Bibliothekstag 2022 in Gotha


    155/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Thüringens Staatssekretärin für Kultur Tina Beer eröffnete heute den 27.Thüringer Bibliothekstag unter dem Motto „24/7 – Open Libraries im Blickpunkt“ mit einem Grußwort.   zur Detailseite

  • 1026. Sitzung des Bundesrates am 28. Oktober 2022


    154/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    In seiner Sitzung am 28. Oktober 2022 wählt der Bundesrat sein neues Präsidium, den Vorsitz und die beiden Stellvertretungen für die Europakammer, die Ausschussvorsitzenden sowie die Schriftführer für das Geschäftsjahr 2022/2023, das am 1. November beginnen wird. Ministerpräsident Bodo Ramelow wird dabei Rahmen einer Rede auf das vergangene Jahr seiner Bundesratspräsidentschaft zurückzublicken und entsprechend Bilanz ziehen.Anschließend berät das Plenum über Gesetzesbeschlüsse aus dem Bundestag, darunter insbesondere die in verkürzter Frist zugeleiteten Gesetze zur Zahlung einer Energiepreispauschale für Rentnerinnen und Rentner sowie Versorgungsempfänger des Bundes, sowie zur Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung und zur Änderung des Heizkostenzuschussgesetzes.Auf der Tagesordnung stehen zudem Landesinitiativen, so zur Verbesserung des Verbraucherschutzes auf dem sogenannten grauen Kapitalmarkt, zur Festschreibung von Fallanalysen als gesetzliche Aufgabe der Kinder- und Jugendhilfe oder zur Ausweitung von Unternehmenshilfen zur Bewältigung gestiegener Energiepreiskosten besonders auch mit Blick auf kleine und mittlere Betriebe. Beraten werden auch Gesetzentwürfe der Bundesregierung, darunter die Pläne zur Fortentwicklung der Grundsicherung zu einem Bürgergeld und für eine Wohngeldreform zur Unterstützung von Haushalten mit niedrigem Einkommen sowie für den befristeten Weiterbetrieb von drei Kernkraftwerken.Zur Befassung durch den Bundesrat sind ebenfalls Stellungnahmen zu Vorlagen aus Brüssel und mehrere Verordnungsvorschläge der Bundesregierung vorgesehen. Stimmführer für den Freistaat Thüringen ist Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten.   zur Detailseite

  • „Ein Abend mit Bodo Ramelow“ im Hotel Lindenhof in Gotha / Spende von 5.000 Euro an die Stiftung Cristo Vive in Santiago de Chile


    153/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Am morgigen Freitag (28. Oktober 2022, 19 Uhr) ist Ministerpräsident Bodo Ramelow Gast der Veranstaltungsreihe „Ein Abend mit…“ im Hotel Lindenhof in Gotha. Die etwa 120 Gäste erwarten spannende und unterhaltsame Einblicke in das Leben von Bodo Ramelow – als Politiker wie auch als Mensch. Gastgeber Olaf Seibicke, der das Gespräch mit dem Ministerpräsidenten führen wird, will herausfinden: „Was ist er für ein Typ, abseits des alltäglichen Politwahns? Fühlt er sich als Thüringer oder als Zugezogener? Wie haben ihn die letzten zwei beanspruchenden Jahre persönlich geprägt und verändert?“   zur Detailseite

  • Termininformation:Deutscher Nachbarschaftspreis / Ministerpräsident Ramelow empfängt Thüringer Landessieger aus Saalfeld


    152/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow empfängt diesen Donnerstag, 27. Oktober 2022, den diesjährigen Landessieger des Deutschen Nachbarschaftspreises in Erfurt. Das ausgezeichnete Projekt aus Saalfeld wurde von einer Gruppe Jugendlicher mit Unterstützung des Jugendamtes der Stadt ins Leben gerufen und erfolgreich gestemmt. Unter dem Titel „Sonne für Beulwitz“ realisierte die Gruppe mehrere Projekte vor Ort und sorgte bspw. mit dem Bau eines Hochbeetes oder auch der Errichtung eines Bolzplatzes für eine positive und lebensnahe Entwicklung des gleichnamigen Stadtteils. Das Projekt leistete durch die aktive Einbindung Jugendlicher mit Migrationshintergrund außerdem einen wertvollen Beitrag im Bereich Integration.   zur Detailseite

  • „Verfassung des Freistaats als unverrückbarer Wegweiser in einer demokratischen Gesellschaft“ / Ministerpräsident Ramelow gratuliert zum 29. Jahrestag der Verabschiedung


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Am morgigen 25. Oktober 2022 findet im Thüringer Landtag auf Einladung der Präsidentin die Festveranstaltung anlässlich des 29. Jahrestages der Verabschiedung der Verfassung des Freistaats Thüringen statt. Ministerpräsident Ramelow und Landtagspräsidentin Pommer halten die Festreden. Anschließend wird eine Podiumsdiskussion der Frage „In welcher Verfassung befindet sich die Demokratie im Freistaat?“ nachgehen.   zur Detailseite

  • Wertvolle und unabhängige Impulse durch ehrenamtliche Beratung für die Landesregierung


    150/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Professor Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, und Gesundheitsministerin Heike Werner sprechen im Namen der Landesregierung anlässlich der morgigen 50. Beiratssitzung den Mitgliedern des Beirats zum SARS-2/CoVID-19-Pandemie- und Pandemiefolgenmanagement ihren Dank für dessen anhaltende Beratungsarbeit aus.„Der Austausch zwischen Wissenschaft und Politik war vermutlich zu keiner Zeit derart notwendig wie während der CoVID-19-Pandemie. Ich empfinde es als großes Glück, dass die Thüringer Landesregierung auch weiterhin auf die wertvollen und unabhängigen, kritischen und konstruktiven Impulse des Beirates vertrauen kann. Im Namen der gesamten Landesregierung danke ich den ehrenamtlichen Mitgliedern des Beirates für Ihr persönliches Engagement in den vergangenen zwei Jahren“, führt Professor Dr. Hoff aus.Auch wenn sich im Alltag vieler Menschen mittlerweile zusätzliche Sorgen in den Vordergrund drängten, so…   zur Detailseite

  • TermininformationÜbergabe der Zertifikate „Kulturelle Bildung macht kompetent!“ an Thüringer Kinder und Jugendliche in Erfurt


    149/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Auch in diesem Jahr werden vielen Thüringer Kindern und Jugendlichen besondere Anerkennung für ihr kulturelles Interesse und Engagement durch die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e. V. (LKJ) entgegengebracht. Thüringens Kulturstaatssekretärin Tina Beer wird bei der Zertifikatsübergabe am morgigen Dienstag, 11. Oktober, um 16 Uhr im Theater Altenburg Gera ein Grußwort sprechen.Das Projekt "Kulturelle Bildung macht kompetent!" wird von der Thüringer Staatskanzlei gefördert sowie von den Mitgliedsverbänden der LKJ Thüringen e. V. und den künstlerischen Fachverbänden Thüringens getragen. Die drei Kulturzertifikate sind der Thüringer Kulturpass, das Thüringer Kulturzeugnis und der Kompetenznachweis Kultur. Mit den Kulturzertifikaten werden Kinder und Jugendliche geehrt, die sich für kulturelle Veranstaltungen und Vorhaben interessieren und aktiv einbringen.Mehr Informationen dazu: https://www.lkj-thueringen.de/projekte/kulturpass.html  Termin: Dienstag, 11.Oktober…   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow reist als Bundesratspräsident in die Republik Chile / Begleitung durch Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation


    148/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Auf Einladung des Präsidenten des chilenischen Senats, Alvaro Elizalde, wird Bundesratspräsident und Ministerpräsident Bodo Ramelow zum Abschluss seiner Bundesratspräsidentschaft am heutigen Sonntag (9. Oktober 2022) für eine Woche nach Chile reisen. Er ist damit der erste Thüringer Ministerpräsident, der in seiner offiziellen Funktion den Andenstaat besucht. Begleitet wird er von Landtagspräsidentin Birgit Pommer, dem Bevollmächtigten des Freistaats Thüringen beim Bund, Staatssekretär Malte Krückels, Wirtschaftsstaatssekretär Carsten Feller sowie von einer Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation. „Ich freue mich auf Chile, auf ein Land mit einer besonderen, wechselvollen Geschichte. Auf ein Land, das nach dem Putsch von Pinochet vor fast 50 Jahren und einer dunklen Phase der Diktatur seit mehr als drei Jahrzehnten den Weg der Demokratie beschreitet – nahezu unbemerkt von Europa“, so Ramelow vorab. „Mit der Reise will ich nicht nur als Ministerpräsident, sondern vor allem als Repräsentant der deutschen Länder dazu beitragen, den politischen Austausch zwischen Chile und Deutschland wieder zu verstärken.“   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Ramelow gratuliert russischer Menschenrechtsorganisation Memorial zum Friedensnobelpreis


    147/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Mit großer Freude hat Ministerpräsident Bodo Ramelow die Entscheidung des Norwegischen Nobelkomitees, den Friedensnobelpreis in diesem Jahr unter anderem an die russische Menschenrechtsorganisation Memorial zu verleihen, aufgenommen. In einem Schreiben an Frau Dr. Shcherbakova, Mitglied des International Memorial Board, heißt es u. a.:   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: