Medieninformationen zur Arbeit der Staatskanzlei


  • 19/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Termininformation:Kulturminister Hoff bei der Eröffnung der Woche der Demokratie

    Wenige Tage vor dem 100. Jahrestag der Konstituierung der Nationalversammlung am 6. Februar, die Deutschland die erste republikanische Verfassung gab, beginnt in Weimar die Woche der Demokratie. Vom 1. bis 10. Februar 2019 findet in diversen Angeboten Theater, Musik, Aktion, Diskussion und Begegnung im 100. Jubiläumsjahr der Weimarer Verfassung statt.   mehr


  • 18/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow reist nach Belgrad und verleiht Ivan Ivanji den Thüringer Verdienstorden

    „Ivan Ivanji hat Bleibendes für Frieden und Versöhnung in Europa geleistet. Der Thüringer Verdienstorden ist Ausdruck unseres größten Respekts und tiefer Dankbarkeit für sein reiches Lebenswerk. Wir ehren ihn für sein Jahrzehnte währendes Engagement, die Verbrechen der Shoa aufzuarbeiten und die Erinnerung an die Opfer lebendig zu halten. Wir würdigen Ivan Ivanji gleichermaßen als politisch engagierten und mit der Gedenkstätte Buchenwald eng verbundenen Zeitzeugen, als verehrten Schriftsteller und kritischen Beobachter der gesellschaftlichen Entwicklungen in Europa“, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow vorab mit Blick auf die Feierlichkeiten anlässlich Ivanjis 90. Geburtstags am Samstag, den 26. Januar, in Belgrad.   mehr


  • 17/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Ramelow würdigt die Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft: Ihnen zu gedenken gehört zu den moralischen Pflichten unserer freiheitlichen Gesellschaft

    „Das Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft gehört zu den moralischen und politischen Pflichten unserer freiheitlichen Gesellschaft. Die Erkenntnis, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, sondern erkämpft, verteidigt und fortentwickelt werden muss, sollte Leitfaden für das Handeln von Politik und Zivilgesellschaft sein. Das Bekenntnis zur Demokratie hat seine Entsprechung in der entschiedenen Absage an jede Form des Geschichtsrevisionismus, des Rassismus und der Diskriminierung von Minderheiten“, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow anlässlich des internationalen Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar.   mehr


  • 16/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Termininformation:12. Geschichtsmesse in Suhl: „Was heißt hier Demokratie? - Deutschland und Europa 30 Jahre nach dem Mauerfall“

    Podiumsgespräch mit Ministerpräsident Bodo Ramelow zum Thema „‘Wir sind das Volk‘ “ - Demokratieerfahrungen im vereinten Deutschland“ – Bereits zum zwölften Mal richtet die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur die Geschichtsmesse in Suhl aus. 30 Jahre nach dem Mauerfall stellt sie in ihrem diesjährigen Programm die Fragen: Was heißt hier Demokratie? Wo stehen wir 30 Jahre nach den mit so viel Euphorie und Hoffnungen verbundenen Auf- und Umbrüchen von 1989/90? Welche Demokratieerfahrungen prägen die vergangenen drei Jahrzehnte und welches Demokratieverständnis hat sich daraus entwickelt? Dabei sollen aktuelle Herausforderungen für die Politik, die Gesellschaft und das Bildungswesen beleuchtet und die nur scheinbare Selbstverständlichkeit von Freiheit und Demokratie thematisiert werden.   mehr


  • 15/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Termininformation:„Thüringer Kulturkonferenz – Notfallvorsorge für Kultureinrichtungen“ Kulturminister Prof. Dr. Hoff eröffnet Konferenz über die Beratungen der Notfallplanung im Kulturbereich

    Um die „Notfallvorsorge für Kultureinrichtungen“ geht es auf der „Thüringer Kulturkonferenz“ am 24. Januar im Landestheater in Eisenach. Während der Tagung wird die Zusammenarbeit von Notfallverbünden kultureller Einrichtungen diskutiert. In Referaten werden Möglichkeiten beraten, die kommunalen Gefahrenabwehrkräfte auf eine neue Grundlage zu stellen und die Notfallprävention als fachliche Daueraufgabe im Freistaat zu etablieren. Von der Theorie zur Praxis wird im Anschluss daran der Ausrüstungssatz der Region West aus Eisenach präsentiert: Der Gitterrollwagen ist ausgestattet mit Schutz- und Reinigungsmitteln, mit Tischen, Werkzeugen, Beleuchtung, Entwässerungsmitteln und Verpackungsmaterialien aller Art sowie einem leistungsfähigem Notstromaggregat.   mehr


  • 14/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Kulturminister Prof. Hoff wird Antisemitismusbeauftragter der Landesregierung

    Der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, ist heute zum Beauftragten der Landesregierung für jüdisches Leben in Thüringen und die Bekämpfung des Antisemitismus berufen worden.   mehr


  • 13/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Kabinettbeschluss zum Thüringer Gesetz zum 22. Rundfunkänderungsstaatsvertrag – Sendungen in den Mediatheken länger abrufbar

    Das rot-rot-grüne Kabinett hat das Thüringer Gesetz zum 22. Rundfunkänderungsstaatsvertrag beschlossen. Damit sollen die von den Regierungschefinnen und Regierungschefs im Oktober 2018 verabschiedeten Regelungen des 22. Rundfunkänderungsstaatsvertrages in Thüringer Landesrecht übertragen werden.   mehr


  • 12/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Fototermin:Schweizerischer Botschafter zu Antrittsbesuch bei Ministerpräsident Bodo Ramelow

    Dr. Paul R. Seger, seit August 2018 Schweizerischer Botschafter in Deutschland, wird am Mittwoch (23. Januar 2018) Ministerpräsident Bodo Ramelow seinen Antrittsbesuch abstatten.   mehr


  • 11/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Übergabe des ersten Landesgeschichtlichen Preises für Industriekultur

    Erstmals wird in Thüringen der Landesgeschichtliche Preis für Industriekultur „Thüringens Aufbruch in die Moderne“ verliehen. Der Thüringer Kulturminister, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff wird die Preisverleihung am Montag, den 21. Januar 2019, um 18 Uhr, in der Schott-Villa in Jena mit einem Grußwort eröffnen und selbst vornehmen.   mehr


  • 10/2019
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    100 JAHRE WEIMARER REICHSVERFASSUNG - FEIERLICHKEITEN IN WEIMAR AM 6. FEBRUAR 2019

    Am 6. Februar 2019 begehen wir in Weimar den 100. Jahrestag der Konstituierung der Nationalversammlung, die Deutschland die erste republikanische Verfassung gab. Es war die Geburtsstunde unserer Demokratie. Ihr zu Ehren laden der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow und die Präsidentin des Thüringer Landtags, Birgit Diezel, die Spitzen der Verfassungsorgane des Bundes sowie Bürgerinnen und Bürger aus allen Bereichen unserer Gesellschaft zu einem Festakt in das Deutsche Nationaltheater ein. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird die Festrede halten. Den Auftakt der Feierlichkeiten am 6. Februar bildet ein Ökumenischer Gottesdienst in der Herderkirche; darüber hinaus sind weitere Veranstaltungen – wie ein Bürgerfest – geplant.   mehr

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: