Veranstaltungsberichte


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Grußwort bei der Eröffnung des Kongresses „Vision Kino“

    Der richtige Umgang mit den allgegenwärtigen Medien ist Thema des noch bis zum 23. November laufenden Kongresses Vision Kino in Erfurt. Bereits in seiner siebten Auflage beschäftigt sich der Kongress in diversen Workshops und Diskussionsrunden damit, wie die mit der Digitalisierung verbundenen Herausforderungen für Schule, Film und Kino gemeistert werden sollen.Mit der Verleihung des Drehbuch-Preises „Kindertiger 2018“ an Natja Brunckhorst wurde die Veranstaltung gestern Abend im Beisein des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow im Kaisersaal feierlich eröffnet. „Ich war froh, dass ich im letzten Jahr die Dreharbeiten von "Die Unsichtbaren" in Luxemburg sehen konnte. Da ist mir deutlich geworden, wie viel Power hinter der Entstehung eines guten Filmes steht. Deswegen finde ich es großartig, dass es einen Preis für die Drehbuchautoren gibt. Für diejenigen, die alles so vorbereiten, dass es von anderen technisch umgesetzt werden kann.“, sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow in seinem Grußwort.   mehr

    Kongress Vision Kino 2018

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Besuch in Rositz auf Einladung des Vereins "Bergbrüderschaft Meuselwitz-Rositzer Braunkohlerevier e.V."

    "Rositz 2018 hat eindeutig eine Tendenz nach vorne und nicht nach hinten.", so Ministerpräsident Bodo Ramelow bei seinem heutigen Besuch in Rositz auf Einladung des Vereins "Bergbrüderschaft Meuselwitz-Rositzer Braunkohlerevier e.V.". Anlass der Einladung war die Präsentation des Buches „Das Teerverarbeitungswerk in Rositz 1917 - 1990“ im Kulturhaus. Gemeinsam mit Mitgliederinnen und Mitgliedern des Vereins besuchte der Ministerpräsident zudem das Gelände des ehemaligen Teersees „Neue Sorge“ und gedachte der Opfer der Explosion vom 22. Mai 1962.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ernennung von Dr. Tobias Pfeifer-Helke zum Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha

    „Mit der begonnen Sanierung des Schlosses bieten sich dem neuen Direktor außergewöhnliche Gestaltungsmöglichkeiten. Es wird aber auch eine Herausforderung sein, während der Bauarbeiten, das Schloss Friedenstein als besuchenswerte Einrichtung zu vermitteln. Dr. Tobias Pfeifer-Helke überzeugt mit seinen Ideen für die Weiterentwicklung der Museen, seiner Begeisterung für das immense Potenzial der historischen Sammlungen und den Ort Friedenstein sowie seiner Fachkompetenz. Er ist ein Gewinn für die Museumslandschaft und für die Kultur in Thüringen“, so Kulturstaatssekretärin Babette Winter in der Pressekonferenz anlässlich der Ernennung von Dr. Tobias Pfeifer-Helke zum Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha.   mehr

  • Gedenken am Volkstrauertag

    „Nichts ist der Versöhnung abträglicher als der verengte Blick auf das eigene Leid.“ - Staatssekretärin für Europa und Kultur Dr. Babette Winter in ihrer Gedenkrede am 18.11.2018 in Gotha zum Volkstrauertag.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Regierungsmedienkonferenz - 13.11.2018

    "Der Kampf gegen Antisemitismus und die Unterstützung jüdischen Lebens sind in Thüringen untrennbar miteinander verbunden." Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Dr. Felix Klein, und der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff informierten heute direkt im Anschluss an die Sitzung des Kabinetts zu den Themen Antisemitismus und der Unterstützung jüdischen Lebens in Thüringen.   mehr



  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Begleitung des Ausschusses für Europa, Kultur und Medien des Thüringer Landtags

    Der Ausschuss für Europa, Kultur und Medien des Thüringer Landtags hält sich vom 12. bis 14. November in Brüssel auf. Begleitet von Europa-Staatssekretärin Dr. Babette Winter besuchen die Abgeordneten die Thüringen-Vertretung bei der EU und treffen im Rahmen eines zweitägigen Besuchsprogramms bei der Europäischen Kommission auf mehrere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zu verschiedenen europapolitischen Themen wie Handels-, Justiz- und Katastrophenschutzpolitik, Regional-, Migrations- und Agrarpolitik sowie dem mehrjährigen Finanzrahmen.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Willkommen auf der neuen Website der Thüringer Staatskanzlei!

    Mit diesen Klicks begleiten Sie den Freistaat auf dem Weg zu einer neuen Präsenz im digitalen Raum. Der erste Schritt ist getan: Mit dem Relaunch unserer Websiten der Thüringer Staatskanzlei (www.staatskanzlei-thueringen.de) sowie der Thüringer Landesregierung (www.landesregierung-thueringen.de) stellen wir unsere vielfältigen Informationen erstmals auch gezielt Nutzerinnen und Nutzern mit mobilen Endgeräten zur Verfügung.   mehr

    Ein Tablet wird vor den Betrachter gehoben. Darauf sind die neuen Webseiten der Thüringer Staatskanzlei zu erkennen.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ausstelllungseröffnung - „Von Einhörnern und Drachentötern“

    „Von Einhörnern und Drachentötern“ lautet der Titel einer neuen Ausstellung in der Marienkirche in Mühlhausen, zu deren Eröffnung Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff am gestrigen Abend ein Grußwort hielt. „Unter dem kulturpolitischen, kulturtouristischen, aber auch mit Kulturbildung verbundenen, Aspekt ist dieser Tag für mich heute ein ganz fantastischer“, so der Minister.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Podiumsdiskussion - Schulprojekt zum Thema Meinungsfreiheit: “Mean it!“

    "Position beziehen – Meinung vertreten – Haltung verteidigen“ – darüber diskutierte Ministerpräsident Bodo Ramelow mit Zehntklässlern am Gymnasium Neuhaus am Rennweg. „Man muss sich eben auch streiten können“, ist der Ministerpräsident überzeugt. „Wir brauchen eine Diskussionskultur, in der man seine Position klar vertritt und in der man ebenso bereit ist, in die Schuhe des anderen zu schlüpfen. Um die andere Haltung zu verstehen und als andere Meinung zu akzeptieren.“   mehr

    Ein mit Schülern gefüllter Raum während einer Präsentation.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Grußwort anlässlich der feierlichen Übergabe des Gemäldes „Begonien“ von Emil Nolde

    Kulturminister Prof. Benjamin-Immanuel Hoff sprach das Grußwort im Erfurter Rathaus anlässlich der Feierlichkeit des Rückkaufs des Gemäldes "Begonien" von Emil Nolde. Im Jahr 1929 entstandenen, 1930 durch das Erfurter Angermuseum angekauft und 1937 im Zuge der Aktion „Entartete Kunst“ wieder entfernt, kehrt das Bild nach mehr als 80 Jahren Aufenthalt in der Schweiz nach Erfurt zurück.   mehr

    Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff präsentiert mit Andreas Bausewein ein Gemälde.

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: