Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Veranstaltungsberichte

  • 1,5 Millionen Pizzen am Tag aus Thüringen in die Welt


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Wir haben in Thüringen den größten Pizzaofen Deutschlands“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow scherzhaft beim Besuch der Ospelt food GmbH am 11.10.2021 in Apolda.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow während des Rundgangs im Werk
  • Staffelstabübergabe im Bundesrat


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    In der Bundesratssitzung am 08.10.2021 übergab der amtierende Bundesratspräsident Reiner Haseloff symbolisch den Staffelstab der Präsidentschaft an den Nachfolger Ministerpräsident Bodo Ramelow. Dieser wurde zum Beginn der Sitzung turnusgemäß zum neuen Präsidenten gewählt, sein Amt tritt er am 1. November 2021 an.   zur Detailseite

    der Staffelstab von den Ministerpräsidenten wird übergeben
  • Schlussspurt bei der #BUGA2021- Besuch des Außenstandorts in Kromsdorf


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Zum Schlussspurt der #BUGA2021 besuchte Ministerpräsident Bodo Ramelow den Außenstandort im Schlosspark Kromsdorf. Beim Rundgang mit Ortschaftsbürgermeister Gunter Braniek ging es durch den ein Hektar großen Renaissancegarten rund um das Schloss. Er beherbergt eine einzigartige Sandsteinbüsten-Sammlung, 64 davon sind in die Nischen der Schlossmauern eingelassen. Sie stellen verschiedene historische Persönlichkeiten dar und wurden vom 16. bis ins 19. Jahrhundert angefertigt.   zur Detailseite

  • „Die Thüringer Residenzkultur ist in ihrer Dichte und Vielfalt herausragend.“


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff stellte am 07.10.2021 den aktuellen Stand des Bewerbungsprozesses „Die Thüringische Residenzenlandschaft“ zum UNESCO-Welterbe vor. Mit dabei: Die Direktorin der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Dr. Doris Fischer sowie der Präsident von ICOMOS Deutschland, Prof. Dr. Jörg Haspel.   zur Detailseite

    Pressekonferenz, Teilnehmende vor Pulten im Studio
  • "Ein Miteinander, bei dem niemand vergessen wird."


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Corona darf nicht als Ausrede genutzt werden, um auf Kosten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den internationalen wirtschaftlichen Transformationsprozess zu gestalten. Dieser Prozess braucht Leitplanken, damit der Mensch nicht verloren geht. Und das geht nur über Tarifverträge und das gemeinsame Sozialversicherungssystem. Ein Miteinander, bei dem niemand vergessen wird“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow am 06.10.2021 auf der 11. Thüringer Betriebs- und Personalrätekonferenz in der Messe Erfurt, wo im Rahmen einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Herausforderungen in der Krise – Rückblick und Ausblick nach 1 ½ Jahren Pandemie" verschiedene Best-Practice-Beispiele aus der Thüringer Arbeitswelt vorgestellt wurden. Ministerin Heike Werner und Michael Rudolph (DGB) trugen mit einem Grußwort zur Diskussion bei. Die Konferenz bot sowohl ein Forum für den fachpolitischen Austausch als auch in acht Workshops ein konkretes Angebot zur fachlichen Diskussion der für die Arbeit der Betriebs- und Personalräte wichtigen Themen.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow heute auf der 11. Thüringer Betriebs- und Personalrätekonferenz in der Messe Erfurt
  • „Wie weiter nach Corona?“ - Gesprächsrunde am Tag der Deutschen Einheit in Altenburg


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Zum Tag der Deutschen Einheit sprachen im Altenburger Rathaus verschiedene Betroffene zum Thema „Wie weiter nach Corona?“ mit Ministerpräsident Bodo Ramelow.   zur Detailseite

    Gespräch am Tag der Deutschen Einheit im Altenburger Rathaus
  • Landeshaushalt 2022 beschlossen


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Das Kabinett hat am 05.10.2021 den von Finanzministerin Heike Taubert vorgestellten Entwurf des Landeshaushalts 2022 beschlossen. Dieser kann nun dem Landtag zugeleitet werden.   zur Detailseite

    Finanzministerin Heike Taubert am Rednerpult
  • Thüringen schon immer neu gedacht


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Freistaat präsentierte sich unter dem Motto „Thüringen schon immer neu gedacht“ auf der EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit in Halle (Saale). Sechs Innovationen aus Thüringen konnten interaktiv und multimedial entdeckt werden.   zur Detailseite

    Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zu Besuch auf der EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit in Halle (Saale)
  • Unterzeichnung der Städtepartnerschaft zwischen der italienischen Stadt Castelnovo ne‘ Monti und der Stadt Kahla


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Wir haben 230 Städtepartnerschaften in Thüringen, davon jetzt vier mit italienischen Städten und die erste Internationale der Stadt Kahla.“ so Ministerpräsident Bodo Ramelow in seiner Festrede anlässlich der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft zwischen der italienischen Stadt Castelnovo ne‘ Monti und der Stadt Kahla. Im Beisein von Botschaftsrätin Anna Bertoglio unterzeichneten die Bürgermeister Jan Schönfeld und Enrico Bini den Vertrag.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow und Enrico Bini bei der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft zwischen der italienischen Stadt Castelnovo ne‘ Monti und der Stadt Kahla
  • Besuch des Workshops zum Drachenbau anlässlich des 1. Interkulturellen Drachenfests


    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Schon die ganze Woche lang baut der Künstler Nihad Dabeet auf dem Erfurter Petersberg Drachen in Form des stilisierten Davidssterns. Das Projekt ist Teil der Achava-Festspiele und gliedert sich zugleich dem Paradiesbaum auf dem Petersberg an, den Nabeet aus Metall schuf und der ein Zeichen für Frieden und Versöhnung ist.   zur Detailseite

    Am 1. Oktober fand auf dem Erfurter Petersberg das erste interkulturelle Drachenfest statt. Die Initiative ging von den Achava-Festspielen aus. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow nahm an der Veranstaltung teil.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: