Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

27. Thüringer Bibliothekstag


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Bibliotheken sind so viel mehr als Aufbewahrungsstätte für Bücher. Sie sind Orte der Begegnung. Bibliotheken müssen aus ihrem Wert heraus gefördert werden, weil sie ein ganz wichtiger Bildungsort sind“, so Kulturstaatssekretärin Tina Beer am 2. November in ihrem Grußwort zum 27. Thüringer Bibliothekstag im Kulturhaus Gotha.

Kulturstaatssekretärin Tina Beer beim Grußwort zum 27. Thüringer Bibliothekstag im Kulturhaus Gotha

Der diesjährige Bibliothekstag fand unter dem Motto „24/7 – Open Libraries im Blickpunkt“ unter der Schirmherrschaft des Ministers für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, statt.

Der Thüringer Bibliothekstag, organisiert durch den Deutschen Bibliotheksverband e.V. Landesverband Thüringen, findet einmal jährlich in einer jeweils anderen Stadt statt und stellt eine der wichtigsten Fortbildungsveranstaltungen des Jahres für die MitarbeitInnen Öffentlicher und Wissenschaftlicher Bibliotheken im Freistaat Thüringen dar.

Am heutigen Nachmittag findet die Verleihung des Thüringer Bibliothekspreises 2022 statt. Verliehen wird der Preis seit 2003 von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. für herausragende und modellhafte Leistungen im Thüringer Bibliothekswesen. Vergeben wir ein Hauptpreis und bis zu zwei Förderpreise.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: