Besuch des denkmalgeschützten „Chrysopraswehres“

Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Wir investieren hier in die nächsten 200 Jahre. Es geht dabei um die Aufwertung der gesamten Region, um eine Aufwertung des Schwarzatals, um eine bessere touristische Positionierung. Mein Dank gilt daher ganz besonders den Bürgerinnen und Bürgern, die sich für den Erhalt des Wehres eingesetzt haben“, erklärte Ministerpräsident Bodo Ramelow in Bad Blankenburg.

Auf Einladung von Gerhard Müller, Vorsitzender der Chrysopras - Wehr Bad Blankenburg BI zum Erhalt des Chrysopras Wehr Bad Blankenburg, hat sich der Regierungschef vor Ort über den aktuellen Stand der Notinstandsetzungs- und Sanierungsarbeiten an dem unter Denkmalschutz stehenden Wasserbauwerk informiert. Die Baumaßnahmen werden mit staatlichen Mitteln gefördert.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: