Blutspenden in Zeiten von Corona.


Auch in Zeiten der Grippewelle, grassierender Erkältungen und des neuartigen Coronavirus (Covid–19), benötigen die Blutspendedienste des Deutsches Rotes Kreuz dringend Blutspenden, damit die Patienten in den Krankenhäusern weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können.Staatskanzlei-Chef und Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff folgte heute in Erfurt dem DRK-Aufruf zur Blutspende. Dabei wurde er auch über die App informiert, mit der Blutspende-Termine online vereinbart werden können.

Herr Minister Hoff liegt auf einer Liege und spendet Blut. Er lächelt offen in die Kamera.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: