DCRN: „Aktives und gesundes Altern“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Am 6. Dezember fand in der Thüringer Landesvertretung bei der EU eine Sitzung des Demografie Netzwerkes ‚DCRN‘ (Demographic Change Regions Network) statt, um sich über die europäischen Politiken und Maßnahmen zum aktiven und gesunden Altern auszutauschen.

Hendrik Beck von der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. stellte die Arbeit der AGETHUR und ihr Begleitformat „Gesund alt werden im Quartier“ vor.

Birgit Morlion von der EU-Kommission erläuterte Initiativen der Kommission im Bereich der digitalen Medien und deren Anwendbarkeit im Gesundheitswesen. Ilenia Gheno von der AGE Platform Europe betonte die Bedeutung der Erfahrung der Nutzer bei der Implementierung digitaler Lösungen auf lokaler Ebene. Die Hauptziele der Plattform sind die Förderung älterer Menschen in Europa und die Förderung der Menschenrechte im Alter. Hendrik Beck von der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. stellte die Arbeit der AGETHUR und ihr Begleitformat „Gesund alt werden im Quartier“ vor. Beispielhafte Lösungen aus Meiningen und Ilmenau zum ‚Quartier Management‘ stießen bei allen Teilnehmern auf großes Interesse. Im Netzwerk sind Regionen vertreten, die besonders von den Folgen der demografischen Entwicklung betroffen sind. Es trifft sich regelmäßig zu bestimmten Themen, um sich über gute Praktiken und beispielhafte Lösungen auszutauschen.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: