Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Treffen der Nachkommen“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Das Andenken an die Verfolgten und Ermordeten aus ganz Europa und der Welt bleibt zentraler Auftrag des Landes Thüringen. Wir werden die Schicksale der Menschen, die in Buchenwald und Mittelbau-Dora im NS-Deutschland inhaftiert waren nicht vergessen“, so Staatssekretär Malte Krückels während des 11. Treffens der Nachkommen der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e.V. am 10. April im Kinosaal der Gedenkstätte Buchenwald.

Mann spricht an Rednerpult

Als Zusammenschluss deutscher politischer Häftlinge der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora gründete sich die Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e.V. (LAG) nach der Befreiung im Jahr 1945. Die Nachkommen nahmen in diesem Jahr die Wannsee-Konferenz von 1942 zum Anlass, um über deren Auswirkungen auf die Konzentrationslager zu sprechen.

 

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: