Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Verleihung der Kulturnadel des Freistaats Thüringen


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Ich freue mich, meine eigene Heimat durch die Preisverleihung der Kulturnadel des Freistaats Thüringen auf eine ganz besondere Weise noch besser kennenzulernen“, so Kulturstaatssekretärin Tina Beer am 13. September zur Verleihung der Kulturnadel des Freistaats Thüringen im Kaisersaal Erfurt.

Staatssekretärin Beer hält ein Grußwort

Thomas Eckardt aus Jena, Walter Höhn aus Wölferbütt im Ortsteil Vacha, Eva Pommer aus Altenburg, Christina Rommel aus Kranichborn im Landkreis Sömmerda, Sven Schmidt aus Gera, Ester Ambrosino aus Erfurt, Heike Fitzlar aus Mühlhausen, Reinhard Rach aus Königsee im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Heiko Clajus aus Weimar sowie Rainer Hohberg aus Hummelshain im Ortsteil Schmölln sind die zehn Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen Kulturnadel des Freistaats Thüringen.

„Die Preisträgerinnen und Preisträger der Kulturnadel tragen entschieden zu unserem kulturellen Miteinander bei. Sie bauen in allen Regionen Thüringens kulturelle Brücken zwischen Menschen verschiedenster Hintergründe und dafür gilt Ihnen mein herzlicher Dank. Nur durch sie kann Teilhabe möglichst vieler Menschen an kulturellem Leben gelingen“, so Tina Beer vorab.

Die mit jeweils 750 Euro dotierten Kulturnadeln des Freistaats Thüringen werden seit 2014 an Persönlichkeiten vergeben, die sich durch ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement im Kulturbereich in Thüringen ausgezeichnet haben. Vorschlagsberechtigt waren kulturelle Vereine, Verbände, Institutionen und Kommunen in Thüringen. Mit ihren Anregungen konnten sich jede Bürgerin und jeder Bürger an die Vorschlagsberechtigten wenden.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: