Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Verleihung der Goethe-Medaille 2022


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Die Geehrten sind die, die durch ihr Handeln Steine ins Rollen bringen, um bestehende Herrschaftsverhältnisse aufzuweichen, um globale Gerechtigkeit herzustellen. Kunst und Kultur kann Geschichte verändern“, so Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff in seinem Grußwort zur festlichen Preisverleihung der Goethe-Medaillen am 28. August in Weimar. Die diesjährigen Goethe-Medaillen wurden zum 273. Geburtstag des Dichters an vier Kulturschaffende aus Afrika und Indien überreicht. Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hielt ebenso wie Oberbürgermeister Peter Kleine ein Grußwort. Verliehen wurde die Goethe-Medaille durch Carola Lentz, Präsidentin des Goethe-Instituts.

Kulturminister Prof. Dr. Hoff hält ein Grußwort

Für 2022 hat die Kommission zur Verleihung der Goethe-Medaille vier herausragende Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt. Das offizielle Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland geht an den Multimedia-Künstler Mohamed Abla aus Ägypten, die Historikerin und Direktorin des Johannesburg „Holocaust & Genocide Centre“ Tali Nates aus Südafrika sowie die beiden Künstlerinnen vom „Sandbox Collective“ Nimi Ravindran und Shiva Pathak aus Indien.

Im Vorfeld der Verleihung sagte Minister Hoff: „Gerade in einer Zeit, in der die Welt eine Wandlung durchlebt, steht das Goethe-Institut, steht die Goethe-Medaille als verlässliche Konstante für Menschenrechte, für Meinungsfreiheit und für Verständigung. Ich gratuliere den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern, die mit ihrer Arbeit eine universale kollektive Kraft für Menschlichkeit und Gerechtigkeit, für Vielfalt und Frieden entfalten.“

Die Goethe-Medaille wird seit 1955 verliehen und ist der bedeutendste Preis der auswärtigen Kulturpolitik Deutschlands. Seit 2009 findet die Verleihung der Medaille am 28. August, Goethes Geburtstag, in Weimar statt. Gemeinsam mit dem Kunstfest Weimar richtet das Goethe-Institut ein Begleitprogramm aus, das Möglichkeiten zur Begegnung mit den PreisträgerInnen bietet.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: