Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

'Chancengeber*innen-Programm'


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Thüringen hat einen großen ländlichen Raum. Mit dem 'Chancengeber*innen-Programm' haben wir nicht nur Künstlerinnen und Künstler in den Städten, sondern in vielen Orten des ganzen Freistaats unterstützen können“, sagte Kulturstaatssekretärin Tina Beer bei der Abschluss-Pressekonferenz des Programms am 1. Juni im Seniorenheim Artis am Petersberg in Erfurt.

Viele Menschen sitzen in einem Stuhlkreis und führen ein Gespräch.

Die Staatssekretärin lobte das gemeinsame Engagement der Staatskanzlei, des Thüringer Landtags, des Kulturrates Thüringen und des Thüringer Literaturrates. „Wir haben damit eine gute Basis für weitere und nachhaltige Synergien zwischen Kulturschaffenden und sozialen Einrichtungen hergestellt“, so Tina Beer.

Das 'Chancengeber*innen-Projekt' unterstützte Thüringer Kulturschaffende während der Lockdowns und der Corona-Einschränkungen mit Kleinststipendien und brachte auf diese Weise die Künstlerinnen und Künstler mit sozialen Institutionen, etwa Alten- und Pflegeheimen oder Einrichtungen der stationären Jugendhilfe zusammen.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: