Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Es gibt keine Behinderten, sondern nur Gehinderte"


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

... so Ministerpräsident Bodo Ramelow anlässlich der Festveranstaltung „30 Jahre Landesverband der Hörgeschädigten Thüringen e.V.“ am Samstagvormittag, den 4. September, in Weimar.

Bodo Ramelow anlässlich der Festveranstaltung „30 Jahre Landesverband der Hörgeschädigten Thüringen e.V.“

"Danke für das wichtige Engagement und den tatkräftigen Einsatz für eine inklusive Gesellschaft."

Hörgeschädigte Menschen hatten durch die Pandemie zusätzlich zu leiden, Mund- und Nasenbedeckungen machten das Lippenlesen unmöglich. Der Ministerpräsident gratulierte dem Vorsitzenden des Vereins, Jens Elschner, zum 30-jährigen Jubiläum, und betonte, dass die Gründung des Vereins im Jahr 1990 ein wichtiger Schritt zur Bereicherung des Lebens von Menschen mit Hörschädigungen war. Die gleichberechtigte Teilhabe und umfassende Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in allen öffentlichen und privaten Lebensbereichen ist ein wichtiges Ziel der Landesregierung. Maßnahmen werden begleitet und unterstützt, seit 2017 leistet das Gehörlosengeld zudem einen finanziellen Ausgleich.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: