Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Polizei und Globalisierung


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Es war ein ernsthafter Einblick in Ihre Arbeit. Danke, dass ich mit Ihnen über aktuelle und wichtige Dinge ins Gespräch kommen durfte. Sie haben mir für meine Arbeit einen Impuls gegeben. Ich ziehe mit neuen Informationen und Aufgaben davon“, betonte Ministerpräsident Bodo Ramelow am 1. Juli in einer Lehrveranstaltung mit Studierenden der Bildungseinrichtung der Thüringer Polizei in Meiningen zum Thema: „Polizei und Gesellschaft, Polizei und Globalisierung“.

Mann an einem Rednerpult der Thüringer Polizei

Das „Modul 10 - Polizei und Globalisierung" wird von den Studierenden im sechsten Semester absolviert. Zu den wesentlichen Inhalten gehören internationale Polizeiarbeit, Polizei in der multiethnischen Gesellschaft, Extremismus und Terrorismus, Training interkultureller Kompetenz und eine Exkursion zur Gedenkstätte Mittelbau-Dora. Als Prüfungsleistung im Modul erstellen die Studierenden im Rahmen einer Gruppenarbeit eine Präsentation zu vorgegebenen Themen. Die Inhalte sind jedes Jahr von aktuellen Ereignissen beeinflusst.
Gemeinsam mit Minister Georg Maier, Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales, und Günther Lierhammer, Leiter der Bildungseinrichtungen der Thüringer Polizei, kam der Ministerpräsident mit Studierenden über politisch motivierte Kriminalität in Thüringen, Überzeugungsmacht im Internet, die kriminalistische Bearbeitung von Kriegsverbrechen und andere Themen ins Gespräch.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: