Grußwort als Schirmherr zur Vernissage der Fotoausstellung „SIEBEN. Geschichten vom Glauben“

Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Wenn Gott am Bahnsteig steht.“ - So lautet der Titel seiner ‚Geschichte vom Glauben‘, die Ministerpräsident Bodo Ramelow zu einer Sonderausstellung des Museums für Thüringer Volkskunde in Erfurt beigetragen hat. Bis zum 28. April 2019 präsentiert das Museum in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Verlag die Ausstellung „SIEBEN Geschichten vom Glauben. Fotografien von Sebastian Hesse“. Gezeigt werden eindrucksvolle Bilder von Reisen durch Europa und Asien zu spirituellen Orten, gläubigen Menschen und zu sich selbst. Der Ministerpräsident hat die Schirmherrschaft übernommen.

Das Volkskundemuseum hatte im Vorfeld der Ausstellungseröffnung dazu aufgefordert persönliche Antworten auf die Frage „Woran glauben Sie?“ zu formulieren und als „Geschichten vom Glauben“ dem Museum für die Veröffentlichung im Rahmen der Ausstellung zuzusenden. „Der Glaube ist ein festes Fundament“, erklärte Bodo Ramelow in seinem Grußwort zur Ausstellungseröffnung.

 

Weiterführende Links

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: