Kulturstaatssekretärin Babette Winter besuchte das Kulturhaus Bleicherode

Ein großer Saal für Theateraufführungen, Konzerte und Familienfeiern, ein für Vereine bereitgestellter Besprechungsraum, ein ausbaufähiges Dachgeschoss: Das Kulturhaus in Bleicherode bietet eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten. Dennoch hat das Objekt, das von einem ehrenamtlichen Förderverein unterhalten wird, noch einiges an Potenzial. Kulturstaatssekretärin Babette Winter besuchte das Kulturhaus am Donnerstag und informierte sich vor Ort bei Vertretern der Stadt Bleicherode und des Fördervereins über die Vorteile, die das Haus bietet, nahm aber auch die Probleme auf, die sich durch die alte Bausubstanz ergeben.

babette Winter steht lächelnd hinter einem alten Webstuhl.

Anschließend stattete Frau Winter auch der Alten Kanzlei in Bleicherode noch einen Besuch ab. Auch dieses Objekt wird durch einen Förderverein unterhalten. Es beherbergt eine Ausstellung über die jüdische Gemeinde, die bis 1938 in Bleicherode existierte. Darüber hinaus verfügt der Dreiseitenhof der Kanzlei auch über eine Weber-Werkstatt und beherbergt die Stadtbücherei.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: