Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Bis heute nicht an Bedeutung verloren - Jecheskiel David Kirszenbaum


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Kirszenbaums Karikaturen haben in der politischen Auseinandersetzung bis heute nicht an Bedeutung verloren. Deshalb ist es mir wichtig am Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust die Ausstellung eines ‚Bauhäuslers‘ zu besuchen, dessen Arbeiten die Wirren des frühen zwanzigsten Jahrhunderts in Europa widerspiegeln. Die vielen antisemitischen Übergriffe in Deutschland zeigen deutlich, dass die Bekämpfung des Antisemitismus in unserem Land eine fortwährende Aufgabe gegen das Vergessen darstellt“, so der Beauftragte für das jüdische Leben und die Bekämpfung des Antisemitismus Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff zum Besuch der Ausstellung „Jecheskiel David Kirszenbaum: Karikaturen eines Bauhäuslers zur Weimarer Republik“ in Weimar. Der Rundgang im kleinen Kreis wurde von Kurator Dr. Bernhard Post geleitet.

zwei Männer betrachten eine Schautafel, einer zeigt auf eine darin enthaltene Grafik

Jecheskiel David Kirszenbaum (1900-1954) war Maler und Karikaturist, zur Bauhaus-Zeit in Weimar, in Berlin sowie auch in der Pariser Kunstszene tätig. Kirszenbaum wollte in Krakau Kunst studieren, was mangels Bildungsweg und Geldes scheiterte. Er ging als Bergarbeiter ins Ruhrgebiet, fiel als Maler auf und wurde ans Bauhaus in Weimar empfohlen. Ergreifend und bedrückend ist sein Lebensweg vom polnischen Schtetl nach Montmartre, mehrfach verbunden mit erheblichen kulturellen Brüchen, Verlusten und Neuanfängen und nicht zuletzt mit der Verfolgung durch die Nationalsozialisten und der Ermordung seiner Ehefrau in Auschwitz. Die Ausstellung beleuchtet die politischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge und Hintergründe, die Kirszenbaums zur Anfertigung von Karikaturen veranlassten. Manche Karikaturen erschließen sich auch heute noch auf Anhieb. Bei anderen mit hoher Relevanz sind erklärende Worte unabdingbar.

Bis zum Juli 2022 ist die Ausstellung kostenfrei in den Räumlichkeiten der Volkshochschule Weimar unter den jeweils geltenden Pandemie-Bedingungen zu sehen.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: