"Besonders jetzt müssen wir lernen mit Corona umzugehen und damit zu leben."


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Seit Ostern arbeitete die Firma Wand & Reichwein GbR an der Idee und der Umsetzung des neuen Geschäftszweiges zur Produktion von FFP2-Atemschutzmasken. Jetzt war es endlich soweit. Die Produktion wurde von Ministerpräsident Bodo Ramelow im Beisein von Landrat Reinhard Krebs sowie der Gerstunger Bürgermeisterin Sylvia Hartung feierlich in Gerstungen gestartet.

Bodo Ramelow und zwei weitere Herren mit Mund-Nasen-Maske zeigen "Daumen hoch"

„Unsere Datennetze werden mit vielen Millionen Euro gegen Viren geschützt - und unser Leben? Besonders jetzt müssen wir lernen mit Corona umzugehen und damit zu leben. Dazu gehören ausreichend Masken mit hohen Qualitätsstandards und aus lokaler Produktion, im eigenen Land“, so der Ministerpräsident in seiner Ansprache, in der er auch betonte, wie wichtig dabei lokale Akteure wie die Firma Wand & Reichwein GbR durch Ihren Unternehmergeist sind.

Durch den Mut zum Risiko und dank des enormen Unternehmertums von Wand & Reichwein werden kurze und schnelle Lieferketten auf lokaler Ebene gewährleistet und die Wirtschaft in Thüringen gestärkt.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: