„Eine Investition in die Zukunft des Freistaats“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Ministerpräsident Bodo Ramelow, Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee und die Präsidenten und Rektoren der zehn Thüringer Hochschulen unterzeichneten heute in der Thüringer Staatskanzlei die Rahmenvereinbarung V zur Hochschulfinanzierung. Diese sieht für den Zeitraum 2021 – 2025 eine Grundfinanzierung der Hochschulen von knapp 2,7 Milliarden Euro vor.

Ministerpräsident Bodo Ramelow, Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee und die Präsidenten und Rektoren der zehn Thüringer Hochschulen unterzeichneten heute in der Thüringer Staatskanzlei die Rahmenvereinbarung V zur Hochschulfinanzierung

Entsprechend dem Thüringer Hochschulgesetz schließt das Land mit seinen Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen in der Regel jeweils mehrjährige Rahmenvereinbarungen ab, die die strukturelle und strategische Entwicklung der Hochschulen sowie die staatliche Hochschulfinanzierung regeln.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: