Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Die Berichte der Überlebenden von Buchenwald mahnen uns zur Solidarität und Wachsamkeit!“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Dieses Fazit zog Ministerpräsident Bodo Ramelow zum Abschluss des „Gang nach Buchenwald“ anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald am 13. September 2020.

Bodo Ramelow und zwei weitere Personen während eines Videoanruf mit einer Überlebenden

Die Buchenwald-Überlebenden Naftali Fürst, Eva Pusztai und Zahava Stessel waren per Livestream aus Tel Aviv, Budapest und New York zugeschaltet. Sie berichteten eindrucksvoll und mit bewegenden Worten, wie sie die Befreiung erlebten bzw. wie es ihnen gelang, von den Todesmärschen zu entkommen und gerettet zu werden.

Das Kunstfest Weimar, die Achava Festspiele Thüringen und die Stiftung Gedenkstätte Buchenwald hatten zu einem Gedenkspaziergang vom Bahnhofsvorplatz in Weimar zur Gedenkstätte Buchenwald eingeladen.

Weitere Themengebiete

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: